G-Wurf

Unsere Dorie ist zum ersten Mal Mutter geworden, unserer “Goldstückchen” sind da!
Wir sind bereits alle unseren neuen Familien versprochen ...

21.10.2021
Wir sind heute zwölf Wochen alt - wie die Zeit vergeht! Es geht uns sehr gut, wir wurden alle noch einmal gründlich untersucht. Unsere Blutwerte sind bestens, deshalb bekommen wir ab heute auch keine Leberwurst (Frauchen hat darin die Medikamente versteckt) mehr ... und nun heißt es “Abwarten und Tee-trinken” bis die Tierärztin uns in ca. zwei Wochen für “impf-fit” erklärt.

211021_142031

211021_142130

211021_142146

211021_142153

211021_142442

211021_142749

211021_142214

211021_142251

211021_142431

211021_084019

211021_084049

13.10.2021
Morgen werden wir elf Wochen alt - deshalb hat Herrchen mal wieder zum Foto gegriffen. Es geht uns allen gut, wir sind mächtig gewachsen - um 10 kg bekommen wir nun auf die Waage. Frauchen nennt das “gut beieinander” - und so hat sie uns prompt auf “Diät” gesetzt, wir bekommen jetzt nur noch drei Mahlzeiten täglich. Kann man das fassen? Wir sind doch immer sooooo hungrig! Am Freitag geht es wieder zu unsrer netten Tierärztin. Dort werden wir gründlich untersucht und kurz gepikst, bekommen jede Menge Leckerlis und Streicheleinheiten und die Zweibeiner besprechen unseren weiteren Behandlungsverlauf. Nachdem es uns allen so gut geht, haben wir nun auch unsere “richtigen” Namen bekommen. Wir heißen Gargamel (Herr Hellblau), Gregor (Herr Dunkelblau), Gebo (Herr Dunkelgrün), Galaxie - genannt Laxie (Frau Schwarz), Gera (Frau Rot) und Gigi l’amorosa - genannt Gigi (Frau Lila). Frauchen hat uns erklärt, dass wir, sobald wir unseren Namen hören, ganz schnell zu ihr laufen sollen - wir bemühen uns sehr! Ist  ja auch nicht schwierig, schließlich konnten wir das mit unseren Farbennamen auch schon :-).
Ansonsten halten wir unser Rudel ganz schön auf Trab! Wir stehen mit der Sonne voller Energie auf - schließlich konnten wir die ganze Nacht ausschlafen .... und wollen dann natürlich beschäftigt werden! Zum Glück dürfen wir jetzt wieder in den großen Garten, dort können wir nach Herzenslust toben und Unsinn machen. Ab und zu fahren wir auch mit dem Auto zu Frauchen Hiltrud nach Schwabach, um dort den Garten umzugestalten und neue Eindrücke zu sammeln. Das funktioniert auch richtig gut, anschließend sind wir sehr müde! Heike und Jan haben auch mit unserer “Vorschule” begonnen. Sie üben mit uns “Leine laufen” und “Sitz”, dafür gibt es immer Leckerchen und wir sind sehr motiviert und freudig bei der Sache! Und die Streber unter uns dürfen sich auch schon einmal an einem “Platz” versuchen :-)!
Soviel von uns aus dem Kindergarten und nun hier noch die versprochenen Fotos:
https://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=7420

131021_P1070630

131021_P1070621

131021_P1070691

07.10.2021
Wir sind heute zehn Wochen alt und leben noch immer im Laubenhaidrudel. Ihr fragt Euch sicher warum und warum ihr so lange nichts von uns gehört habt. Die letzten beiden Wochen waren sehr schwer und traurig für uns alle. Wir sind nur noch zu sechst - Frau Rosa und Herr Hellgrün sind nicht mehr bei uns, sie leben jetzt im Regenbogenland. Dem Rest von uns geht es aber zum Glück sehr gut. Was war passiert? Frau Rosa war urplötzlich sehr schwer erkrankt, die Tierklinik hat alles versucht, ihr Leben zu retten. Aber nichts half, sie starb nach vier Tagen ohne Diagnose. Am gleichen Tag erkrankte nun auch Herr Hellgrün. Mit den gleichen Symptomen überlebte er nur bis zum nächsten Tag. Wir waren untröstlich und geschockt. Unsere nette Tierärztin zögerte nicht lang und behandelte uns alle zur Vorsicht sofort mit Antibiotika. Fünf Tage später erhielten wir endlich aus dem Labor die Diagnose: Leptospirose, übertragen durch Rattenurin. Nun wussten wir endlich, womit wir es zu tun hatten und konnten die Behandlung auf die Diagnose abstimmen. Seitdem werden wir bestens therapiert, versorgt und regelmäßig untersucht. Wir schaffen das, es geht bergauf!

071021_142937 (002) 071021_151018 (002)

19.09.2021
Wir sind hübsch gemacht! Fotoshooting ...

190921_Alle_P1070114

190921_Alle_P1070097

190921_alle_P1070066

190921_Dunkelblau_P1070316

190921_Dunkelgruen_P1070171

190921_Hellblau_P1070370

190921_Hellgruen_P1070191

190921_Lila_P1070550

190921_Rosa_P1070066

190921_Rot_P1070514

190921_Schwarz_P1070444

16.09.2021
Wir sind heute sieben Wochen alt und wandeln uns von Goldstückchen in eher Goldbarren - denn wir wiegen inzwischen um 5 kg! Kein Wunder, wir fressen einfach alles, was Frauchen uns so serviert. Ganz oben auf der Beliebtheitsliste steht Fisch, Grießbrei, Nudeln, Zucchini und alles zum Knabbern. Aber wir sind nicht wählerisch, bis jetzt haben wir nichts verschmäht :-). Mama Dorie lässt uns auch nicht mehr so oft trinken - sie ist der Meinung wir wären fürs Entwöhnen groß genug. Im wahrsten Sinne des Wortes, wir passen kaum noch unter ihren Bauch zum Nuckeln! Wir dürfen nur noch kurz an der Milchbar trinken, dann spuckt sie uns Futter vor die Füße, um uns abzulenken - und während wir das auffressen, schleicht sie sich davon ...
Ansonsten haben wir diese Woche viel Neues erlebt: wir machen jeden Tag Ausflüge in den großen Garten oder den Wald, wir fahren problemlos Auto, Herrchen kämpft mit uns beim Babyschutzdienst um seine Beißwurst und macht dabei viel Lärm mit dem Klapperstock. Dabei gewinnen wir natürlich immer und tragen stolz Beißwurst und Klapperstock davon. Frauchen helfen wir fleißig bei der Haus- und Gartenarbeit, saugen, fegen, wischen, den Rasen mähen - können wir alles. Zu ihrem Leidwesen sind wir auch gut beim Beet umgraben, Sträucher stutzen und Blumen entpflanzen - sie ist der Meinung, dass sie dabei keine Hilfe benötigt. Das sehen wir ganz anders, es macht nämlich extrem viel Spaß! Anschließend sehen wir aus wie die Maulwürfe, dreckige Maulwürfe! Spaß haben wir übrigens auch am Musizieren: Frauchen spielt mit uns Flöte, Trommel, Maracas, Schellen, Kastagnetten, Tambourin, ... sie hat eine ganze Kiste voller Instrumente für uns! Es wird also nie langweilig im Laubenhaid-Stall :-). Und nach unserer Nachtmahlzeit und einem letzten Kuscheln mit den Zweibeinern gehen wir auch brav zu Bett und schlafen bis zum Frühstück durch ...

160921_083228 (002) 160921_083201 (002)

12.09.2021
Heute sind wir mit Mama Dorie und unseren Zweibeinern Auto gefahren - in den Wald! Das war toll! Wir waren auch sehr brav, sind gut mit gelaufen und immer schnell gekommen, wenn sie nach uns gerufen haben. Wir sind um die Bäume gewetzt, durchs Heidelbeerkraut gesprungen und haben uns auf der Waldwiese im hohen Gras gewälzt - kurz um, wir hatten einen Riesenspaß und waren anschließend rechtschaffen müde :-)!

120921_P1060985

120921_P1070028

weitere Fotos unter: https://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=7420

09.09.2021
Wir sind heute sechs Wochen alt! Und zur Feier des Tages durften wir mit Frauchen und Herrchen unseren ersten Spaziergang unternehmen. Das war toll! Wir durften im großen Garten nach Herzenslust rennen und toben, haben alles ganz genau untersucht und mit Frauchen das “Hier”-Spiel geübt: wenn sie ruft sollen wir so schnell wir können zu ihr rennen und werden dafür sehr gelobt. Und wenn wir das gut können, dürfen wir mit ihr in den Wald fahren ... was das wohl sein mag? Wald? Wir werden es Euch berichten ...

080821_P1060825

080921_P1060857

080921_P1060862

weitere Fotos unter: https://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=7420

06.09.2021
Wir haben uns gut in unserem neuen Zuhause bei Frauchen Heike eingelebt und wir fühlen uns dort “pudelwohl”!
Wir haben auch neue Halsbändchen bekommen - die für die “großen Babys” - denn wir sind nun zwischen 3 und 4 kg schwer und den kleinen Halsbändern entwachsen. Dadurch haben sich geringfügige Änderungen ergeben: Herr Grün ist jetzt “dunkelgrün”, Herr Braun ist jetzt “hellgrün” und Frau Orangen jetzt “schwarz” ...
Die letzten Tage hatten wir sehr viel Besuch und wir haben unsere neuen Frauchen und Herrchen zum ersten Mal benagt, bekuschelt und kennengelernt. Außerdem hat Herrchen Uwe die Kamera gezückt und unser Treiben in Fotos festgehalten, aber seht selbst auf unserem Blog unter : https://blog.airedales-von-der-laubenhaid.de/?page_id=7420

060921_P1060605

060921_P1060784

060921_P1060741

01.09.2021
Unsere fünfte Lebenswoche ist sehr spannend und abwechslungsreich.
Zunächst einmal bekamen wir ersten Besuch und durften fremde Menschen beschnuppern und benagen und bekuscheln.
Vor zwei Tagen durften wir dann mit Mama Dorie  zu Frauchen Heike nach Kottensdorf umziehen. Dort haben wir jetzt ein eigenes, gemütliches Häuschen mit Garten und viel Platz zum Spielen und Toben. Ihr glaubt gar nicht, was wir alles zu Entdecken haben! Gras, Sonne, Regen, jede Menge Spielsachen, Rampen rauf, Treppen runter, Tunnel, wir haben eine Schaukel, ein Bällebad und eine Wippe. Die vielen neuen Eindrücke muss unser kleines Welpengehirn natürlich erst verarbeiten - und so schlafen wir noch viel in unserem Häuschen und üben alles noch einmal im Traum. Dort ist es kuschelig warm und wir wissen auch schon, wie man alleine durch die Katzenklappe rein und raus laufen kann. Das hat Frauchen gut mit uns geübt, sie sagt, so würden wir schneller “stubenrein” - was immer das auch heißen mag? Wir vermuten, es hat etwas mit unserem “gassigassi” zu tun, denn immer wenn sie uns aus dem Häuschen ruft und wir unser “gassigassi” draußen im Gras machen, lobt sie uns überschwenglich.
Unser Speiseplan hat sich auch erweitert. Wir fressen jetzt vier mal täglich “richtige” Mahlzeiten: Grießbrei, Fleisch und Flocken oder auch mal Fertigfutter mit Haferflocken. Es schmeckt uns immer alles und wir sind gute Fresser. Als Nachtisch gibt es dann immer “Milchbar Dorie”. Und natürlich auch zwischendrin als Milchshake-Snack ...

310821_134404 (002)

310821_134327 (002)

310821_134605 (002)

310821_134704 (002)

310821_134726 (002) 310821_135429 (002)

310821_135500 (002)

310821_135519 (002)

310821_135547 (002)

26.08.2021
Wir sind heute vier Wochen alt!
Unser Auslauf hat sich noch mal vergrößert, jetzt haben wir mehr Platz zum Toben und Spielen - auch in der Küche dürfen wir ab und zu nach dem Rechten sehen. Seit gestern können wir auch “Frauchens-Hosenbeine-Schütteln”, ein wirklich lustiges Spiel! Und Mama Dorie übt mit uns “Nuckeln-im-Stehen”, sie meint wir wären jetzt groß genug dafür - und sie hat recht, es klappt schon ganz gut ...

260821_094249 (002)

260821_110902 (002)

260821_113019 (002)

Herrchen und Mama sind SEHR geduldig mit uns :-) ...

260821_100416 (002)

260821_111609 (002)

24.08.2021
Unsere Zähnchen “sprießen” - deshalb wird das Fressen jetzt auch sehr viel einfacher! Nicht nur auflecken und abschlucken, nein jetzt können wir unser Essen auch kauen! Drei Mahlzeiten täglich plus Milchbar Mama geben viel Energie und so nehmen wir gut zu und werden wir immer beweglicher und mobiler.

240821_152113 (002)
“Nanu, was bist Du den für ein komischer Airedale?”

20.08.2021
Rindertatar lecker! Und schwuppdiwupp war alles weg!

200821_195630 (002) 200821_200639 (002)

19.08.2021
Gestern haben wir wie richtige Hunde das erste Mal unseren Grießbrei aus der Futterschüssel gefressen! Frauchens Hilfe ist nun unnötig, wir haben das gut alleine gemeistert - okay unsere Tischmanieren lassen noch stark zu wünschen übrig. Aber niemand hat uns gesagt, dass wir NICHT durch den Brei laufen sollen und uns auch NICHT gegenseitig beim Fressen abschlecken sollen .... innerhalb kürzester Zeit sahen wir aus wie die Grießbreimonster. Denn Grießbrei klebt auf Hundefell besser, als jeder Superkleber! Nachdem alles aufgefuttert war, haben uns Dorie und Vinja wieder sauber geleckt und Frauchen musste noch mit dem Waschlappen nachhelfen ... Und heute gibt es zur Feier unseres dreiwöchigen “Geburtstages” leckeren Rindertatar! Frauchen hat versprochen, das schmeckt uns bestimmt ...!

190821_105246 (002)

190821_194856 (002)

18.08.2021
Heute gibt es ein paar Foto-Eindrücke von uns :-) :

190821_091647
Wir haben ein richtiges Hundebett bekommen - und wie ihr sehen könnt, ist das heiß-begehrt!

190821_091701

190821_091716

190821_091728

190821_121436
unser neues Reich, Platz zum Laufen-üben und spielen ...

190821_140024

190821_141502

190821_141514

190821_224720
Oma Vinja ist zu Besuch und schaut nach dem Rechten ...
und da es in der Wurfkiste nun wirklich eng geworden ist, hat Mama dir Milchbar kurzer Hand nach draußen verlegt!

190821_170659

190821_163253
Auszeit für Mama, Mittagsschlaf auf dem Sofa!

17.08.2021
Hallo Ihr da draußen! Die letzten Tage ist schon wieder so viel passiert, dass wir hier wieder mal über uns berichten müssen!
Das Wichtigste zuerst: wir können sehen! Unsere Augen sind nun ganz offen und das ermöglicht uns ganz neue Dinge. Wir tapsen nun nicht mehr blind durch unsere Wurfkiste, sondern können sehen, wohin wir laufen. Dadurch sind wir sehr viel mobiler geworden. Frauchen hat uns deshalb einen Auslauf an unsere Wurfkiste angebaut, so dass wir nun richtig viel Platz zum Laufen und Spielen haben. Und wir haben uns zu kleinen Kuschelmonstern entwickelt: Schmusen mit Mama Dorie ist ja toll, aber mit unseren Zweibeinern macht das auch sehr viel Spaß! Wir drücken uns ganz aufgeregt an sie ran, damit sie ja nicht aufhören, uns zu streicheln .... Unser Ernährungsplan hat sich nun auch erweitert. Früh und abends bringt uns Frauchen ein Schüsselchen mit Grießbrei, das wir gierig auflecken - okay, wir versuchen es aufzulecken und sind stetig bemüht. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und es ist gar nicht so einfach, unsere Zunge zum Lecken, statt zum Saugen zu benutzen!  Und wenn auch manchmal die Pfote statt der Zunge im Brei landet - das Meiste geht nun nicht mehr daneben und landet in unserem Magen :-). Anschließend gibt es dann noch Nachtisch bei Mama Dorie ....

170821_113407 (002) 170821_113420 (002)

12.08.2021
Langsam füllt sich unsere Wurfkiste - wir wachsen, werden größer und schwerer - wir sind zwei Wochen alt!
Mama Dorie nimmt sich jetzt ab und zu eine Babypause, wir brauchen sie jetzt nicht mehr ständig. Wenn Mama nicht da ist, üben wir fleißig Laufen - wir sind schon recht fix auf den Beinen. Auch das Sitzen klappt schon ausgezeichnet, schließlich muss man sich beim Lauftraining doch mal ausruhen! Wenn Mama dann zurückkommt, können wir sie schon lange vorher hören und riechen - und dann rufen wir nach ihr mit gurrenden und knurrenden Lauten, damit sie sich auch ja beeilt - schließlich haben wir Hunger und Kuschelbedarf! Und unsere Augen beginnen sich zu öffnen, wir schauen mit kleinen Schlitzen in unsere Welt... Erkennen können wir jedoch noch nichts, das dauert einige Tage - aber getreu dem Motto “es werde Licht”, wird es jeden Tag etwas heller! Immer wieder schaut auch unsere Oma Vinja nach dem Rechten, sie darf uns inzwischen besuchen und ist eine besonders nette Oma - denn Oma-Unterstützung kann man ja immer gebrauchen!!!
Nachdem wir nun zwei Wochen alt sind, gibt uns Frauchen nun ab und zu Ziegenmilch zum Nuckeln, damit wir uns an einen neuen Geschmack gewöhnen. Wir finden es lecker und nehmen es gerne an. Und sobald wir unsere Zunge zum Lecken benutzen können, dürfen wir versuchen, Grießbrei aufzulecken, sagt sie ... wir werden hier berichten!

120821_083858

120821_192504 120821_091828

120821_085117

07.08.2021
Wir nehmen gut zu und entwickeln uns prächtig. Nur mit Mama kuscheln und schlafen wird uns langsam zu langweilig, deshalb haben wir uns ein Alternativprogramm gesucht: “Laufen-üben”! Naja, “Laufen” ist etwas hoch gegriffen, wir trainieren unsere Beinchen, indem wir uns hochdrücken und versuchen, unser Gewicht zu halten, um dann der Schwerkraft folgend wieder umzukippen. Aber Übung macht den Meister und manchmal schaffen wir es auch schon, einen kleinen Schritt nach vorne zu fallen :-)! Und soviel Bewegung macht müde - und hungrig!

060821_094352 060821_091709

05.08.2021
Heute sind wir schon eine ganze Woche alt und es wird Zeit, dass wir uns einzeln “vorstellen”!
Hier sind unsere Goldstücke:

Frau Rot (Geburtsgewicht: 354 g)
050821_rot

Frau Rosa (316 g)
050821_rosa

Frau Lila (380 g)
050821_lila

Frau Orange (358 g)
050821_orange

Herr Hellblau (419 g)
050821_hellblau

Herr Dunkelblau (327 g)
050821_dunkelblau

Herr Hellgrün (339 g)
050821_hellgruen

Herr Braun (370 g)
050821_braun

Die Mädels
050821_Maedels172816

Die Buben
050821_Buben172918

04.08.2021
Wir fühlen uns wohl und genießen unsere erste Lebenswoche!

030821_102318

030821_085143 030821_083111

030821_085407

01.08.2021
Es geht uns bestens, wir sind satt, glücklich und zufrieden!

010821_124152

010821_121816

29.07.2021:
Wir sind da! Wir freuen uns sehr über die Geburt unseres “G-Wurfes”!
Acht Goldstückchen genießen nach problemloser Geburt mit Mama Dorie die ersten gemeinsamen Stunden in der Wurfkiste ... den vier Jungs und vier Mädels und der stolzen Mama Dorie geht es sehr gut!

300721_114949 (002)

Update 22.07.2021: Noch ungefähr eine Woche bis zum großen Tag! Wir haben unsere “dicke Dorie” - wie Herrchen sie liebevoll nennt - noch einmal hübsch gemacht. Dorie geht es gut, die Babys zappeln ordentlich in Mamas Bauch und man kann sie immer wieder kleine Purzelbäume schlagen sehen, was Dorie dann mit “genervtem Grunzen” quittiert ....

DickeDorie_20210721_201035 (002)

Update 24.06.2021: Heute waren wir mit unserer Dorie beim Ultraschall und unser Tierarzt konnte viele kleine “Goldstückchen” finden ... wir freuen uns sehr auf Dories ersten Wurf Ende Juli!

US_20210624_181704 (002)

Update 29./30.05.2021: Wir haben Hochzeit gefeiert! Dorie und “Toni” waren sich äußerst sympathisch und nun warten wir gespannt auf den Ultraschall in vier Wochen und freuen uns sehr auf die “Goldstückchen”! 

 Dorie_Anton_Hochzeit

Update 14.05.2021: Dorie ist seit heute läufig! Vermutlich werden wir Ende Mai Hochzeit feiern können ...

Ahnentafel unseres G-Wurfes

Die Mutter:

Dorie von der Laubenhaid
(Tochter unserer Vinja-Vivica v.d. Laubenhaid)

HD-A2, ED-0, PRA-Frei, BH, in Ausbildung IFH und IGP

Dorie_WelpenP1040619

Der Vater:

Anton vom Roten Milan

HD-A1, ED-0, PRA-Frei, BH, FPr2, SPr1, in Ausbildung IGP

Anton (Toni)
Vorweg: Toni ist mein Traumhund:
Warum?
Toni ist absolut alltagstauglich. 
Menschen und anderen Hunden gegenüber ist er freundlich distanziert, aber nie aufdringlich oder aggressiv. Er ist klar im Kopf und absolut sozial, ruht in sich selbst. Obwohl er einen ausgeprägten Beutetrieb hat und ein Ball das Größte für ihn ist, würde er nicht mit einem anderen Hund um seinen Ball streiten. Dabei ist er sehr selbstbewusst. Dies zeigt sich beim Schutzdienst, wo er mit ausgezeichneten Griffen im Hetzärmel glänzt. Beim Training auf dem Hundeplatz ist er mit viel Eifer dabei, braucht die Arbeit, um ausgelastet zu sein. Gleiches gilt auch für die Fährte.
Seine große Leidenschaft ist Wasser. Er schwimmt leidenschaftlich gern, wobei er zu meinem Leidwesen auch einem Schlammbad nicht immer abgeneigt ist. Bei Spaziergängen läuft er ohne Leine, ich brauche mir keine Sorgen um ihn und Andere zu machen. In der Wohnung ist er völlig unauffällig, aufmerksam und schmust ...
Darum, Toni ist mein Traumhund.”

Anton_Welpen2

Anton_Welpen3