D-Wurf

Unsere sieben Zwerge sind da!
Vier Rüden und drei Hündinnen “schmücken” seit 19.06.18 unser Wohnzimmer!
.... und wir sind schon alle unseren neuen Familien versprochen.

12.07.2018 Jeder Tag ist spannender als der vorangegangene! Nachdem das mit dem Brei so gut klappt, hat Frauchen nun angefangen uns mit Fleisch zu füttern. Schließlich wollen wir mal Raubtiere werden! Sie gibt uns kleine Kugeln aus Tatar und das ist unglaublich lecker! Allerdings müssen wir uns hier eine neue Technik aneignen, da sich das Fleisch nicht auflecken lässt. Aber auch hier macht Übung den Meister!

und Mama hofft natürlich, dass was übrig bleibt - aber nichts da!

und anschließend haben wir genügend Kraft zum Toben!

10.07.2018 Heute sind wir drei Wochen alt!!! Unglaublich!
Und weil das mit dem Laufen jetzt schon so gut klappt und wir mehrere Ausbruchversuche aus der Wurfkiste gestartet haben, haben wir einen Auslauf im Wohnzimmer bekommen. Dort können wir das Hopsen und Spielen üben. Frauchen hat uns da auch lustige Sachen versteckt. Mal stolpern wir über einen Ball, oder eine Klapperdose, oder kugeln durch einen knisternden Tunnel. Das macht Spaß! Auch das Fressen klappt jetzt schon ganz anständig. Wir fressen jetzt wie die großen Hunde unseren Brei aus einem Futternapf. Und zum Schluß macht Mama Vinja uns und den Napf noch sauber ... das ist auch nötig :-)!

09.07.2018 Fütterungstechnisch haben wir große Fortschritte gemacht. “Flasche Trinken” können wir mit links und seit dem Wochenende üben wir auch fleißig “Brei lecken”. Gar nicht so einfach, Zunge, Pfoten und Kopf zu koordinieren. Anschließend sind wir immer über und über mit Brei verschmiert, aber zum Glück wäscht uns Frauchen dann immer mit dem Waschlappen wieder sauber, damit wir “hübsch” anzusehen sind!

06.07.2018 Wir können sehen! Aber noch nicht auf dem Foto, da das vielleicht unseren neu entdeckten Augen schaden könnte, deshalb gibt es heute Kuschelfotos von uns ...

03.07.2018 Wir werden schneller :-). “Scharfe” Bewegungsfotos zu knipsen ist eine echte Herausforderung. Übung macht den Meister und so wird das Laufen immer besser, langsam verdienen unsere Versuche auch diese Bezeichnung! Ganz nebenbei haben wir auch das Sitzen gelernt, okay das ist ein Nebeneffekt aus unseren Laufübungen, wenn wir dabei auf den Popo fallen, üben wir gleich das Sitzen .... Und wir haben noch etwas Neues entdeckt. Wir können jetzt knurren! Noch wissen wir nicht wirklich, wozu wir das eigentlich brauchen, aber es macht auf jeden Fall viel Spaß, zu knurren!

und nach dem “Training” folgt natürlich ausgiebiges Schlafen!

01.07.2018 Im Moment tut sich gerade ziemlich viel in unserer Wurfkiste! Wir sind enorm gewachsen, so dass wir von Frauchen neue Halsbändchen bekommen haben, aus den alten sind wir glatt schon herausgewachsen! Unsere Ohren funktionieren jetzt auch, d.h. wir können Mama (und Frauchen) nicht nur riechen, sondern auch hören. Das ist praktisch, so schleicht sich niemand mehr unbemerkt an uns heran! Aber nicht nur unsere Ohren, sondern auch unsere Beine nehmen nun ihren Dienst auf. Auch das ist sehr praktisch, da wir nun ganz aufgeregt - und viel schneller - zu Mama “laufen” - naja eher wackeln - können, wenn sie zum Nuckeln in die Kiste kommt. Das bisherige Robben dauerte ja deutlich länger und wenn man immer hungrig ist, ist das Laufen ein großer Vorteil!
Und wir haben noch ein achtes “Geschwisterchen” bekommen. Mama Vinja hat es uns mitgebracht :-):

29.06.2018: Heute sind wir zehn Tage alt und es geht uns bestens! Wir sind satt und zufrieden und genießen unser Babydasein. Damit ihr uns nun besser kennen lernen könnt, waren wir zum Einzel-Fotoshooting:

Herr Dunkelblau

Herr Dunkelgrün

Herr Hellblau

Herr Hellgrün

Frau Orange

Frau Rosa

Frau Rot

26.06.2018: Wir sind täglich schwer beschäftigt: Schlafen - ganz anstrengend - , möglichst viel Milch trinken, Kämpfen um die besten Zitzen, Kuscheln mit Mama - und natürlich wachsen, wachsen, wachsen ...

... und Mama wacht natürlich!

24.06.2018: Es geht uns richtig gut und wir sind schon ziemlich mobil! Frauchen hatte heute die Idee, uns Mädchen und Buben zu fotografieren ... da hatte sie aber die Rechnung ohne uns gemacht. Erst hat sie uns aus unserer kuschligen Wurfkiste auf ein weißes Tuch gelegt und dann sollten wir auch noch stilliegen, bis das Foto im Kasten ist! Von wegen. Wir sind sofort wieder Richtung Kiste, Mama und Milchquelle zurück gerobbt!

Die Mädchen:

Die Buben:

noch “passen” wir in unseren Babykorb:

21.06.2018: Sind wir nicht zuckersüß?
Die Buben: Herr Dunkelblau, Herr Dunkelgrün, Herr Hellgrün, Herr Hellblau
Die Mädchen: Frau Rot, Frau Orange, Frau Rosa

20.06.2018: Die Nacht verlief ruhig und es ist bei unseren sieben Zwergen geblieben. Mama Vinja und die Babys sind alle wohlauf, satt und zufrieden. Vinja wacht mit Argusaugen über ihre vier Buben und drei Mädels. Das heutige Wellnessprogramm besteht aus Trinken, Kuscheln, Massage by Mama und ausgiebigem Schlafen ...

 

19.06.2018: Juhu, wir (bisher) sieben D’s haben heute Nachmittag das Licht der Welt erblickt und machen es uns mit Mama Vinja in der Wurfkiste gemütlich .... bisher ist alles bestens und es geht uns allen gut!
Mal sehen, ob die Nacht vielleicht noch ein achtes Geschwisterlein bringt???

Update 13.06.2018: Vinja geht es sehr gut! Acht Wochen Trächtigkeit sind geschafft, der Babybauch wächst und wächst. Aber Vinja nimmt es gelassen, sie weiß ja, dass ihre schlanke Sportlertaille bald wieder da sein wird .... und wir warten gespannt auf unsere kleinen “D’s” Anfang nächster Woche ....

Update 17./18.04.2018: Wir waren zur Hochzeitsfeier im Schwarzwald.
Vinja und Grack waren sich auf Anhieb sehr symphatisch - und so hoffen wir auf unsere “D’s” um den 19.06.18!

Die Mutter:

Vinja-Vivica von der Laubenhaid

HD-A2, ED-0, PRA-Frei
AD, BH, IPO 3, FH 1, FH 2,
12. Platz KLSP 2016
20. Platz KLSP 2017
10. Platz KFSP 2017
Deutscher Champion VDH

Der Vater:

Grack vom Tringensteiner Schelderwald

HD-A2, ED-0, PRA-Frei, BH, in Ausbildung IPO
Ausstellungsbewertung: Vorzüglich

    Frauchens Beschreibung von Grack:
    Cracker - “Keks” wie er meist liebevoll genannt wird - ist ein in sich ruhender Rüde, der den meisten sofort durch seine intensiven Farben auffällt.
    Er hat ein sehr stabiles Nervenkostüm, wodurch er sich selten aus der Ruhe bringen lässt.
    Pöbelnde Hunde lässt er links liegen und ist freundlich zu allen Hunden, ob Rüde oder Hündin. Besonders die Kleinen haben es ihm angetan.
    Gegenüber Menschen außerhalb meines Grundstückes/Auto verhält er sich freundlich, bei kleinen Kindern aber manchmal zu stürmisch, da er sie nicht kennt. Innerhalb des Grundstückes ist er sehr wachsam.
    Ohne seinen Ball geht Cracker nicht aus dem Haus, er nimmt ihn auf unseren täglichen Runden überall mit hin und bringt ihn auch meistens wieder mit heim :-). Dabei ist er sehr wählerisch, es muss immer seine bestimmte Marke sein. Bei der Firma haben wir inzwischen so etwas wie ein Abo :-).
    Wasser ist eine weitere Leidenschaft von Cracker, in jeglicher Form, ob von oben oder unten. Er schwimmt mit und ohne Spieli und wenn es warm wird, legt er sich mit Genuss in jede Pfütze, Schlammloch oder sonstiges in der Art hinein. In diesen Augenblicken ist seine Abrufbereitschaft gleich Null, sehr zum Leidwesen von mir.
    Aber sein absolutes Highlight ist das gemeinsame Trainieren mit mir - sei es auf dem Hundeplatz oder irgendwo im Feld. Ob Fährte, Unterordnung oder Schutzdienst, er ist grundsätzlich mit Feuereifer dabei und will es mir immer recht machen. Er lernt schnell, was meist ein Vorteil - aber auch manchmal schon zum Nachteil geworden ist. Cracker ist jetzt mein vierter Airedale, den ich in IPO ausbilde, aber so einen “Streber” wie ihn hatte ich noch nie.
    Er macht einfach nur Spaß.
    Durch familiäre Umstände, konnte ich nicht regelmäßig trainieren und musste  immer wieder pausieren, nur aus diesem Grund konnte er noch keine Prüfung  ablegen. Aber wir sind dran ……………

Balljunkie Grack

 

 

Ahnentafel unseres D-Wurfes

 

Weitere Infos zu unserer Vinja finden Sie in unserer Rubrik Zuchthündinnen ...
Vinja ist auch die Mutter unseres Y-Wurfes und C-Wurfes.

 

Weitere Informationen: Hiltrud Brandt, Tel. 09122 / 81592