Laubenhaider

Ein fröhliches “HALLO” an alle unsere Laubenhaid-Kinder!

Hier haben Frauchen und Herrchen die Möglichkeit, Euch kurz vorzustellen. Bitte Text und ein paar Fotos per Mail oder Post an uns schicken .......... wir freuen uns sehr von Euch zu hören!

Gera von der Laubenhaid
(Besitzer: Dado und Theresa Bekl, Wurftag 29.07.2021)

Liebe Heike, hier ein paar Fotos vom heutigen Spaziergang. Unsere Gera hat sich prächtig entwickelt und ist voll Lebensfreude. Ist richtig groß geworden 61 cm  und ca. 25 kg. Ein richtiger Schmusehund aber manchmal Terrier stur.
Liebe Grüße an Euch alle Dado, Therese und GERA

Gera_2022a

Gera_2022b

Gera_2022c

Gera_2022d

Facer von der Laubenhaid
(Besitzer: Yaranda Fritz, Wurftag 11.03.2021)

Facer ist nun 1 Jahr alt geworden, er durfte zur Feier des Tages Schutzdienst machen. Da freut er sich immer riesig darauf.
Er ist Lustig, Witzig und sehr Ehrgeizig vor allem wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat :-)
Es macht soooo Spass mit ihm zu Arbeiten.

Facer2022_2

Facer2022_2a

Facer2022_2c

Fibi von der Laubenhaid
(Besitzer: Priska und Felix Finardi, Wurftag 11.03.2021)

Jetzt ist Fibi ein Jahr alt und verspielt und freudig, ein richtiger Jungspund. Sie begleitet mich im Hundesport mit viel Freude und Engagement. Im Alltag ist Fibi ob mit Kindern oder Erwachsenen ein toller Begleiter der auch gerne mal Nähe geniesst. Am besten lassen wir ein paar Bilder sprechen:

Fibi2022_1 Fibi2022_2

Fibi2022_3

Fibi2022_4

Fibi2022_5

Fibi2022_6

Fibi2022_7a

Fibi2022_7b Fibi2022_7c

Fina von der Laubenhaid
(Besitzer: Birgit Lins und Israel Garcia, Wurftag: 11.03.2021)

Seit Mai 2021 wohnt Fina von der Laubenhaid bei uns “Össis” in Vorarlberg. Hiltrud hat sie schon von Anfang an als “frech” kategorisiert und dem macht sie seither alle Ehre. Sie ist temperamentvoll, mutig, unglaublich neugierig, immer für ein Abenteuer zu haben und nicht immer mit Herrchen und Frauchen einer Meinung, lässt sich aber immer öfter doch “überzeugen”. Unser kleines Energiebündel tobt fürs Leben gerne, ist immer zum Spielen aufgelegt, zu allen Hunden freundlich und sieht in jedem Lebewesen, dem sie begegnet - egal ob Kind, Katze, Esel oder Lama - einen potentiellen Spielgefährten. Beim Spazierengehen muss jedes Wasserrohr genau inspiziert werden, am besten von innen - Terrier eben! Sie liebt es, im Schnee herumzutollen und auch die Nase tief darin zu versenken und wohnt daher bei uns am perfekten Ort dafür. Manchmal nutzt sie den Wohnzimmervorhang als Prinzessinnen-Verkleidung, ansonsten ist sie aber nicht so “fein” - alles, worüber wir die Nase rümpfen, ist für sie höchst interessant und muss sofort probiert werden. Sie sammelt fürs Leben gerne Äste auf - je länger, desto besser - und setzt beim Suchen mit Erfolg ihre Schnüffelnase ein - besonders, wenn als Belohnung was Leckeres oder ein Ballspiel winkt. Zwischendurch und abends kuschelt unser Airedale-Mädchen aber auch mal gerne und lässt sich mit größtem Vergnügen den Bauch kraulen.

Fina2022a

Fina2022b

Fina2022c

Fina2022d

Fina2022f

Finja von der Laubenhaid
(Besitzerin: Katrin und Horst Hagen, Wurftag: 11.03.2021)

Unsere zuckersüße Finja zog im Mai 2021 bei uns ein. Seitdem stellt sie unser aller Leben auf den Kopf, natürlich nur im positiven Sinne! Wir, das sind mein Mann und ich, 3 Katzen, ein kleiner Hund und drei Pferde, können uns ein Leben ohne unserer wilden Maus nicht mehr vorstellen! Und eines ist sicher, Finja fühlt sich mehr als wohl auf unserem kleinen Pferdehof. Es macht ja auch riesig Spaß, den ganzen Tag rumlaufen zu können und nach dem Rechten zu sehen.

Finja2022a

Und noch mehr Spaß macht es, den älteren “Bruder”, der leider nichts zu melden hat, zu ärgern!

Finja2022b

Wenn wir Finja nicht gleich am Hof irgendwo sehen, finden wir sie immer bei den Pferden. Da hat sie mit zwei Stuten eine ganz besonders dicke Verbindung.

Finja2022c

Finja ist ein Airedaleterrier wie man ihn sich nur wünschen kann! Danke an die besten Züchter Deutschlands!
Sie erkundet selbstbewusst und neugierig die Welt, ist freundlich zu jedem fremden Hund, sehr menschbezogen und begrüßt eifrig jeden Bekannten, der unser Grundstück betritt. Aber sie spürt mit ihrem Scharfsinn sofort, wenn jemand kommt, den auch wir nicht kennen, und sofort stellt sie sich auf und knurrt und bellt erstmal. Sie bleibt wachsam, bis wir Zeichen geben, dass alles ok ist. Dann wird freudig begrüßt!
Finja liebt es mit uns durch die Wälder zu laufen, sie ist sehr athletisch, extrem wendig und ihre Nase ist unglaublich. Leider ist diese Nase zu gut, denn hier gibt es viele Rehe, so dass wir sie meistens bei unseren Spaziergängen an der Schleppleine haben. Aber vielleicht bekommen wir das noch besser in den Griff. Liegt ja eindeutig an uns.

Finja2022d

Und ist der aufregende Tag vorbei, ist Schmusezeit.

Finja2022e

Und irgendwann ist sie dann auch mal richtig müde, und dann kommt sie zu uns aufs Sofa. Und da warten auch schon andere Mitbewohner, mit denen sie auch gerne kuschelt

Finja2022f

Und eines haben wir noch vergessen! Finja ist verfressen wie 10 Airedales!!!
Happy Birthday zum 1. Geburtstag! Du bist unser Schatz!

 

Flexx von der Laubenhaid
(Besitzerin: Uli Hailer, Wurftag: 11.03.2021)

Hallo zusammen, ich bin Flexx von der Laubenhaid und wohne seit 09.05.2021 bei Uli, Klaus und meiner heimlichen Chefin Bubble Gum in Konstanz am Bodensee.
Aber der Reihe nach: Uli macht mit Bubble Gum Sport, sie geht Fährten und macht Agililty. Nun ist der kleine Kerry Blue ja schon ne alte Dame, sie ist ja immerhin schon 7,5 Jahre alt - und da wollte Uli Nachwuchs. So, ab da komme ich ins Spiel: Ein Terrier sollte es sein, ein Rüde und - eigentlich- keine großer Hund mehr. Aber da war irgendwie nicht wirklich eine passende Rasse dabei. Klar, wenn es doch Airedales gibt! Gesehen, verliebt und den Klaus sanft überzeugt.
Ich fühle mich da richtig wohl, obwohl ich so Namen wie Nervzwerg, Fressmonster, Schuhzerstörer, Quatschkopp bekomme. Weiß gar nicht warum, die sagen immer, ich mache so viel Spaß!
Ich habe dann aber sehr bald das Bubble Gum mit meinem unnachahmlichen Charme, mit meiner freundlichen, lustigen Art um die kleine Pfote gewickelt, meine Menschen sowieso.
Und das Beste: Ich darf da richtig was machen! Leckerli suchen zum Beispiel, klasse! Sie sagen Fährten dazu.  Leider, leider sind inzwischen immer weniger Leckerli da drauf. Aber das macht mir gar nichts aus, ich strenge mich einfach doppelt an und finde sie alle!
Oder den bösen  Mann mit dem tollen Spielzeug am Arm anbellen. Und wenn ich böse genug zu ihm bin, wird er ganz schwach und bekommt Angst vor mir und schenkt mir das tolle Spieli und ich darf es vom Platz bis in meine Box tragen. Das schaffe ich jedes Mal.
Jetzt bin ich mit meinem fast einen Jahr, ca. 61cm und 24,5 kg schon ein richtig großer Kerl und freue mich auf neue Abenteuer.

Flexx2022a

Flexx2022b

Flexx2022c Flexx2022d

Flexx2022e

 

Franzi von der Laubenhaid
(Besitzerin: Susanne Völker, Wurftag: 11.03.2021)

Seit dem 07.05.2021 bereichert Franzi unser Leben und macht uns jeden Tag so viel Freude. Sogar Charka hat wieder ihre mütterlichen Instinkte entdeckt und putzt und schleckt die Kleine, die das alles gelassen über sich ergehen lässt. Inzwischen hat sich Franzi zu einem freundlichen, aufgeweckten,  neugierigen und arbeitseifrigen Familienmitglied entwickelt, das uns immer wieder zum Lachen und schmunzeln bringt. Gerne und geduldig spielt sie mit den Enkeln, lässt sich von ihnen an der Leine führen oder hüpft für Anna auch mal als Pferd über deren Spielhürde.
Franzi lernt schnell und gern - besonders liebt sie Wasser und Strand, lange Spaziergänge, Gartenarbeit und Fährten. Eine große Hilfe ist sie beim Holz sammeln für Feuerschale und Ofen.

Franzi_2022aa

Franzi_2022b

Franzi_2022c

Franzi_2022f

Franzi_2022g

Frodo-Yoda von der Laubenhaid
(Besitzer: Magdalena und Markus Hagen, Wurftag: 11.03.2021)

Bald nach der Geburt von Bohne’s Rasselbande, wurden wir immer ganz fleißig mit tollen Bildern und Videos der kleinen Welpen versorgt. So konnten wir auch ihre Entwicklung mit großer Begeisterung verfolgen. Wir konnten es kaum erwarten die Welpen im April kennenzulernen und zählten ungeduldig die Tage zwischen Kennenlernen und Abholen.
Anfang Mai 2021 war es endlich so weit. Frodo-Yoda fuhr mit uns nach Bockhorn, ins schöne Oberbayern.
Seitdem hat er unsere Familie sehr bereichert, es vergeht kein Tag an dem er uns nicht zum Schmunzeln oder Lachen bringt . Yoda ist ein sehr entspannter, neugieriger, verspielter Airedale der immer gute Laune hat und gerne Quatsch macht.
Er findet immer etwas zum Spielen, Staubwedel, Besen oder Putzlumpen sind vor Yoda nicht sicher ,-).
Die Hundeschule macht ihm großen Spaß und er lernt mit großer Begeisterung und macht große Fortschritte.
Klar ist er manchmal auch etwas trotzig aber sobald er einen dann mit seinem Hundeblick anschaut, fällt es einem sehr schwer konsequent zu bleiben.
Auf den Wiesen und Feldern fühlt er sich sehr wohl, lässt keine Pfütze aus und ohne Leine springt er manchmal wie ein Hase umher. Sobald er mit seiner Freundin Molly (eine 8 Monate alte Golden Retriever Hündin) spielt, vergisst er alles andere drum herum.
Abends wird er dann zum großen Kuschler und würde am liebsten auf den Schoß klettern.
Nur wenn es ums Fressen geht, ist er total ungeduldig und hat Angst innerhalb von 5 Sekunden zu verhungern.
Kurz gesagt, er hat uns ganz schön um sein Pfötchen gewickelt!

FrodoYoda2022a

FrodoYoda2022b

FrodoYoda2022c

FrodoYoda2022d

FrodoYoda2022e

FrodoYoda2022f

 

Ecsy_LaubenhaiderEcstasy von der Laubenhaid

(Besitzer: Jan Ritthammer, Wurftag: 28.10.2019, HD-A2, ED-0)

    Prüfung: BH, IBGH 1, IGP 3, IFH 1, IFH 2

    KfT-Zuchtzulassung

     

    weitere Infos und Fotos zu “Ecsy” finden Sie unter der Rubrik “Deckrüden”.

     

ElRoy von der Laubenhaid
ElRoy_frisch getrimmt
(Besitzerin: Astrid Standhardt, Wurftag: 28.10.2019, HD-A1, ED-0)

    Prüfung: BH, AD

    KfT-Zuchtzulassung

9 Wochen bis 9 Monate = 215 Tage voller Leben
oder
ElRoy: Pragmatisch, freundlich, spitze 

Am 25.12.2019 haben wir ein besonderes Weihnachtsgeschenk erhalten. Der kleine ElRoy, fast 9 Wochen alt, wechselte aus dem Frankenland in den Harz und in unsere Familie.
Nur 31 cm groß und 6,5 kg schwer wickelte er seine zweibeinigen Familienmitglieder sofort um “die kleine Pfote”. Aber auch Border Collie Holly und Jagdterrier Felix wurden mit viel Charme, dem notwendigen Respekt und ganz viel Pragmatismus nach anfänglicher Skepsis und Knurrerei als Freunde gewonnen. Als vierte im Bunde komplettiert seit März 2020 Zwergpudelhündin Bless das Rudel.
Der Start bei uns verlief anders als geplant. Durch einen Unfall war ich einige Zeit im Krankenhaus und meine Tochter kümmerte sich allein um die Hunde. ElRoy musste schon früh lernen, eine Zeitlang eingesperrt in seiner Box zu bleiben, geduldig zu warten und das Leben so zu nehmen, wie es eben ist.
Er meisterte das problemlos und wir zwei sind dann etwas später in die aufregende gemeinsame Zeit seines Erwachsenwerdens gestartet. Die 215 Tage bis zu seinem 9-monatigen Geburtstag waren voller Aktionen, vielen “ersten Malen” und voller Spaß. ElRoy hat seine Leidenschaft fürs Schwimmen und Wasser überhaupt entdeckt, wir haben viele Spaziergänge unternommen, in denen sein Entfernungsradius durch sein stetig zunehmendes Selbstbewusstsein immer größer wurde. Wir haben gezergelt bis zum Reißen des Spielzeuges, diverse Schuhe wurden Opfer der neuen Zähne, das erste Mal “Bein -heben” wurde genauso bewundert wie die ersten Spiele in der Welpengruppe. Begegnungen auf dem Bauernhof mit Kühen , Pferden und Hühner sind inzwischen so normal wie die Übungseinheiten auf dem Hundeplatz. Er hat keine Probleme mit dem Rollstuhl meines Vaters, sondern liebt es, ihm seinen Kopf in den Schoß zu legen, die Augen zu schließen und sich kraulen zu lassen. Auch wenn meine Tochter wieder nach Hause kommt, wird sie sofort überschwänglich begrüßt.
Inzwischen ist ElRoy 62 cm groß und zu einem selbstbewussten, bisher immer freundlichen - egal ob gegenüber Zwei- oder Vierbeinern - Airedale Rüden herangewachsen. Vieles hat sich verändert, aber etwas Besonderes hat er sich bis heute bewahrt: er setzt sich für sein Leben gern hin und beobachtet alles um ihn herum.
Seit neuestem ist er wieder einen Schritt weiter auf seinem Weg zum Erwachsenen. Er interessiert sich für den “Duft der Frauen” und das intensive Zähneklappern führt dann zu akuter Schwerhörigkeit. Es bleibt also aufregend und spannend und wir freuen uns auf jeden bevorstehenden gemeinsamen Tag!
Astrid Standhardt

ElRoy_saziergang an der oker

ElRoy_training

ElRoy_wassertreten

ElRoy_Yin und Yang

 

Enne von der Laubenhaid
(Besitzerin: Jutta Wohlleber, Wurftag: 28.10.2019, HD-A2, ED-0)

    Prüfungen: BH, IBGH 1, IFH 1, IFH 2, in Ausbildung IGP

    KfT-Zuchtzulassung

Enne von der Laubenhaid hat ihr Zuhause am 24.12.2019 im idyllischen Frankenland bezogen. Von Anfang an, hat Enne mit ihrem Temperament und ihrer lustigen Art alle bezaubert, sodass auch ihr neugewonnener Rudelbruder Yoda von der Laubenhaid nicht genug von ihr bekommen kann. Enne ist eine willensstarke und liebevolle Hündin - täglich ab 22 Uhr zum kuscheln bereit - und bekommt einfach nie genug vom Herumtoben. Das typische Airedale Mädchen ist unglaublich hübsch, hat eine tolle Ausstrahlung und Enne weiß genau wie eine Prinzessin ihr Krönchen zu tragen hat.
Neben Ihrer Tätigkeit als Prinzessin wechselt Sie gelegentlich das Kostüm und wird zum knallharten Sheriff, dem nichts entgeht. Kein Auto fährt in die Garage, ohne das Sie es mitbekommt und definitiv fällt keine Birne vom Baum bevor Enne nicht darunter steht. Ihr entgeht einfach nichts was ihr Rudel, ihren Hof und besonders ihren geliebten Garten betrifft. Auf dem Hundeplatz zeigt sie sich sehr eifrig und lernt total schnell. Aufgeben steht für Sie nicht zur Debatte. Kurz und knapp gesagt, sie ist einfach ein cleveres und raffiniertes Mädchen!

Enne1

Enne3

Enne6a

Enne6b

Enne2

Enne4 

Enne5

Essay von der Laubenhaid
(Besitzer: André Blaser, Wurftag: 28.10.2019, HD-A (CH), ED-0)

Essay1a

Essay1b

E.T. von der Laubenhaid

(Besitzer: Andreas Zorn, Wurftag: 28.10.2019, HD-A1, ED-0/G)

    Prüfung: BH, IGP 1, IFH 1

    KfT-Zuchtzulassung

     

    weitere Infos und Fotos zu “E.T.” finden Sie unter der Rubrik “Deckrüden”.

     

Dexter von der Laubenhaid
(Besitzer: Barbara und Frank Dümmig, Wurftag: 19.06.2018, HD-A2, ED-0)

Als wir das erste Mal auf Hiltrud´s Hundeplatz waren, bekamen wir die Laubenhaider einfach nicht mehr aus dem Kopf. Nachdem dann auch noch ein Rüde aus dem D-Wurf für uns klar war, konnten wir es kaum fassen. Seit dem 19.08.2018 macht nun Dexter unseren Garten zum Spielplatz. Die Katzen vertreibt er mit vollem Ehrgeiz und wehe sie begegnen ihm auch noch auf der Strasse, da ist kein Halten mehr . Er liebt es mit einem Ball zu spielen und anderen Wurfteilen nachzuspringen. Aber auch an Besen kaut er liebend gerne rum. Egal welche Grösse , toll sind sie alle . Am ungeduldigsten wird er, wenn sein Futter gerichtet wird. Und wenn es dann mal nicht schnell genug geht, kann er sehr laut werden.
Der Wald ist bei seinen täglichen Spaziergängen sein Paradies. Dort schleppt er die grössten Stöcke, die er nur finden kann. Zum Glück haben die Förster überall auch grosse Holzstämme übereinander gelagert, da freut er sich, wenn er hoch und runter springen darf.
Unsere Familie ohne Dexter, wäre nicht mehr vorstellbar. Er ist ein super toller Hund.

Dexter1

Dexter2

Dexter3

 

Dolores von der Laubenhaid
(Besitzer: Ute Zietzschmann, Wurftag: 19.06.2018, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, IFH 1, IGP 1

    KfT-Zuchtzulassung

    Dolores hat eine eigene Homepage ...

 

Dorie von der Laubenhaid
(Besitzer: Heike Ritthammer, Wurftag: 19.06.2018, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, IFH 1, IFH 2, IGP 1

    KfT-Zuchtzulassung

Weitere Infos zu Dorie finden Sie unter Zuchthündinnen ...

 

Dorothea von der Laubenhaid
(Besitzer: Frank Reichel, Wurftag: 19.06.2018, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, IGP 2

    KfT-Zuchtzulassung

    Dorothea hat eine eigene Homepage ...

 

Dragon von der Laubenhaid
(Besitzer: Tanja Findeisen, Wurftag: 19.06.2018, HD-A1, ED-0)

    Prüfung: BH, IGP 1

Als die D's auf der Welt waren und die ersten Fotos im Netz zu sehen waren, warfen wir sofort ein Auge auf Herrn Dunkelgrün. 6 Wochen später, beim Besuch in Kottensdorf, warf dann Herr Dunkelgrün ein Auge auf uns.
14 Tage danach trafen sich unsere Blicke wieder und die Entscheidung war gefallen.Dragon (Herr Dunkelgrün) hat nun in unserer "turbolenten" Familie ein neues Zuhause gefunden. Für Abwechslung sorgen 2 "sehr" aufgeweckte Kinder und 4 weitere Airedales in unserem Haus. Nun ist er schon 10 Wochen alt und sein Blick bringt uns immer noch zum dahin schmelzen, obwohl er sich schon in mehrere Möbel- und Kleidungsstücke verewigt hat. Täglich sind wir auf Entdeckungstour und sein Spaß an der Umwelt kennt keine Grenzen. Schon jetzt ist der kleine Drache nicht mehr aus unserem Leben weg zu denken.
Tanja Findeisen und Dragon von der Laubenhaid - 31.08.2018

Dragon030918a Dragon030918b Dragon030918c

 

Dr. Krümel von der Laubenhaid
(Besitzer: Sabine Büchner, Wurftag: 19.06.2018, HD-A2, ED-0)

    Prüfung: BH, IFH 1, IFH 2, IGP/FH

Gestatten, mein Name ist Krümel, Dr. Krümel!
Gerne hätte ich mich schon eher zu Wort gemeldet, doch ich war schwer damit beschäftigt, die Weltherrschaft an mich zu reißen. Leider hat mein Frauchen etwas dagegen gehabt. Aber Ihr könnt sicher sein, ich gebe NIEMALS! auf. Und das mit der Weltherrschaft wird schon eines Tages klappen, denn wie immer bin ich frohen Mutes und nichts kann meine gute Laune verderben. Mit meinen Untertanen lebe ich in Ostfriesland. Mein bester Freund ist der Kater "Einstein" und sein Kumpel "Simba". Mit mir lebt noch eine alte grummelige Doggenhündin namens Icksi, 2 Pferde und ein Pony.
Tagsüber regiere ich im Büro von Frauchen. Herrlich die vielen Streicheleinheiten, die ich so den ganzen Tag von sämtlichen Mitarbeitern einfordern kann. Natürlich mache ich das wie immer mit meiner freundlichen, schlitzohrigen Art, so dass niemand merkt, dass ich ihn nötige.
Aber nichts geht über meinen geliebten Hundesport am Abend bzw. Wochenende. Dann geht es richtig los. Egal ob Fährte, Schutzdienst oder Unterordnung. Ich brenne für alles. Immer mit dem Grundsatz niemals aufzugeben. Dabei kommen mir meine gute Nase und mein unbedingter Finderwille in der Fährte gerade recht. Aber was tut man nicht alles für eine leckere Belohnung.
Die Unterordnung macht so richtig viel Spaß. Frauchen sagt, ich bin ein absoluter Balljunkie und würde für meinen Ball sterben. Hochmotiviert gebe ich immer alles, manchmal auch mehr.
Aber so richtig brennt mein Herz für den Schutzdienst. Da ich mich ohnehin für den coolsten Typen auf Erden halte, hat kein Helfer eine Chance. Je stärker und derber der Gegner, umso mehr Spaß macht es mir, mich mit ihm zu messen. Pfeilschnell schlage ich in meine Helfer ein und erlege diese ohne Rücksicht auf Verluste. Solche Schwächlinge! Schade nur, wenn der Schutzdienst zu Ende ist und ich nicht mehr beißen, kämpfen und lautstark rumbellen darf. Am liebsten würde ich den ganzen Tag nur Schutzdienst machen.
So, nun muss ich aber wieder Schluss machen, um mich auf meinem Thron (Couch im Büro) auszuruhen und dabei von Fährten, Bällen und Schutzdiensthelfern zu träumen.
Seid Alle herzlichst gegrüßt.
Euer Dr. Krümel

 

Carlotta Caline von der Laubenhaid
(Besitzer: Jutta Snedden, Alexandra Baller, Wurftag: 27.04.2017, HD-A2, ED-0)

    Prüfungen: BH, IGP 3, IFH 1

Ende Juni zog endlich unser „lang ersehntes Glück“  bei uns ein und es kam wieder Leben in die Bude, und das nicht zu knapp…..
Carlotta ist eine sehr aufgeweckte Hündin, die schon als Baby unglaublich viel Kraft besaß und vor allen Dingen genau wusste und weiß, was sie (nicht !) will. Sie ist stets gut gelaunt und geht mit großer Begeisterung und viel Engagement unserem Hobby Hundesport nach. Im Alltag fügt sie sich aber genauso toll ein und ist, alles in allem, wirklich sehr artig (noch!) – die Rüpelphase kommt ja noch….!
Trotz Ihres lebhaften und freudigen Wesens ist sie gleichermaßen auch sehr ausgeglichen und ruhig, wenn es die Situation erfordert. Carlotta begegnet Ihrer Umwelt grundsätzlich sehr aufgeschlossen und selbstbewußt. In Situationen, die sie noch nicht einschätzen kann oder die ihr etwas unheimlich sind, übt sie sich zunächst in Zurückhaltung, verliert aber nicht das Interesse.
Den Hundeplatz würde sie vermutlich als ihr zweites Zuhause bezeichnen, denn dort fühlt sie sich sichtlich sehr wohl und lässt sich auch nichts vormachen. DAS scheint genau ihre Welt zu sein !
Wir erfreuen uns Tag für Tag an Carlottas tollem Wesen, ihrer Lernbereitschaft und nicht zuletzt auch ihrer Verschmustheit. An der Feinmotorik müssen wir – gerade beim Schmusen – noch ein wenig feilen. Das tut der Liebe aber keinen Abbruch !!
Ein herzliches Dankeschön an alle „Laubenhaider“, die Lotta zu dem hervorragenden Start ins Leben verholfen haben. Die gute Vorbereitung, Liebe und Zuwendung, die sie in frühester Kindheit erfahren hat, ist für uns tagtäglich spürbar !

   

Carl Erwin von der Laubenhaid
(Besitzer: Simone Hoffmann, Wurftag: 27.04.2017)

    Prüfungen: BH, IGP 1

Hallo liebe Laubenhaider,
meine Name ist Carl Erwin, aber mein Rufname ist Erwin. Ich wohne seit dem 27.06.17 bei meiner neuen Familie in Frankreich. Da habe ich auch einen grossen Bruder, Hermann.  Mit dem spiele ich ganz viel und er lernt mir jeden Tag etwas Neues. Aber auch Blödsinn, sagt meine Ziehmama. 
Wir gehen regelmäßig auf den Hundeplatz für irgendwie zu Gehorchen, aber das ist naja. Aber wenn der Mann mit der grossen Beißwurst kommt, da bin ich ein kleiner Terrorist. Schließlich möchte ich die ja haben und da wird ganz schnell zugebissen.
Mehr kann ich euch noch nicht erzählen, aber ich schicke euch einige Fotos mit!
Euer Carl Erwin von der Laubenhaid 

 

Chili Pepper von der Laubenhaid
(Besitzer: Marita Sailer, Wurftag: 27.04.2017, HD-A2, ED-2)

Chili lebt als “Kleine Prinzessin” nun in Augsburg am Rande des Siebentischwaldes. Dort wird sie nun vom Landei zur feinen Stadtdame :-). Zweimal die Woche besucht sie mit Frauchen den Hundeplatz und betreibt dort etwas Agility und übt sich in der Unterordnung...

 

 

Cooper von der Laubenhaid
(Besitzer: Sandra und Gerhard Paar, Wurftag: 27.04.2017)

Hallo liebe Laubenhaid-Familie und vor allem liebe Geschwister des C-Wurfs!
Fotogrüße habe ich euch schon öfters gesendet, jetzt möchte ich mich einmal richtig bei euch vorstellen.
Ich bin Cooper und wohne mit meiner Familie in einem kleinen Dorf in Niederösterreich. Die Fahrt in mein neues Zuhause war ganz schön lang. Auf mich hat aber eine tolle Überraschung gewartet: meine allerbeste Freundin Livia Charisma ist nur 2 Wochen vor mir bei meiner Familie angekommen. Das war toll, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe. Sie ist eine ganz Nette und hat mir alles gezeigt. Auch schlafen durfte ich mit ihr und so habe ich mich ganz schnell eingelebt und gar nicht alleine gefühlt.
Mittlerweile kennen wir natürlich längst alles und sind auch schon richtige Wachhunde geworden.
Außerdem können wir in unserem Garten richtig toll toben, das macht Riesenspaß.
Gleich hinter unserem Garten beginnt ein Naturpark, wo wir viele schöne Wanderungen machen können, ganz ohne Auto fahren. Jetzt kann ich auch schon weiter gehen. Am Anfang war ich schon sehr schnell müde und wurde immer von der Sportskanone Livia abgehängt. Das hat sich aber geändert, jetzt bin ich schon genauso fit wie sie und manchmal sogar genauso schnell. Mir macht es aber gar nichts aus wenn sie mich hin und wieder abhängt, dafür bin ich viel stärker und zusammen sind wir ein unschlagbares Team.
Auf Urlaub waren wir auch schon, baden und spazieren gehen in Slowenien und auf Städtetrip in Italien. Mann, da gab es vielleicht viele Hunde.
In die Hundeschule gehen wir natürlich auch und mein Herrchen findet dass ich meine Sache brav mache.
Ganz liebe Grüße von Cooper
P.S.: Liebe Geschwister, lasst wieder von euch hören. Ich bin natürlich neugierig was ihr so treibt.

 

 

Balu von der Laubenhaid
(Besitzer: Frank Langenbuch und Désirée Monin, Wurftag 09.03.2017, HD-A2, ED-0)

    Prüfungen: BH

Ich bin Balu und lebe in Göggelsbuch am Rothsee. Ich bin ein absoluter Familienhund und liebe meine kleine Ella über alles. Ihr lass ich so ziemlich alles durchgehen: kuscheln, streicheln, Haare ziehen, klettern, drücken, toben. Mit Frauchen und Herrchen gehe ich gerne laufen und auf den Hundeplatz. Dort treffe ich auch immer noch regelmäßig  Geschwister und meine Züchter. Ich bin frisch gebackener Begleithund und Vize-Hundeschwimmweltmeister 2018.
Euer Balu

Balu191119 (1)

 Balu191119 (2)

Balu191119 (3)

Balu191119 (4)

Balu191119 (6)

Balu191119 (7)

Balu191119 (8)

Balu191119 (9)

Balu191119 (10)

Balu191119 (11)

Balu191119 (12)

Beany von der Laubenhaid
(Besitzer: Britta und Sönke Stehn, Wurftag: 09.03.2017, HD-B1, ED-0)

    Prüfungen: BH

Was ist besser als ein Airedale Terrier ? Natürlich zwei !!
Nachdem Nestor nun schon über 8 Jahre bei uns lebt, zog am 13.05.2017  Beany von der Laubenhaid bei uns ein. Von Anfang an verstehen sich die beiden sehr gut. Beany begeistert uns jeden Tag, sie kann Goldstück und Terroristin sein, genau deshalb passt sie auch so gut zu uns. Auf dem Hundeplatz zeigt sich Beany sehr selbstbewusst und temperamentvoll. Außerdem besitzt sie eine hohe Arbeitsbereitschaft und setzt Erlerntes schnell um. Die Wiesen und Felder in ihrer Umgebung erschnüffelt sie mit Leidenschaft. Besucher und Artgenossen werden stets freundlich und umwerfend begrüßt. Wir sind sehr froh, dass diese hübsche und unerschrockene Hündin den Weg in unsere Familie gefunden hat. Gleichzeitig bedanken wir uns bei dem gesamten Laubenhaid Team für Beany`s tolle Vorbereitung auf die große weite Welt.

 

 

 

Bohne von der Laubenhaid
(Besitzer: Heike und Uwe Ritthammer, Wurftag: 09.03.2017, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

 

Bowie von der Laubenhaid
(Besitzer: Bart Vanhoutte, Wurftag: 09.03.2017)

Liebe Freunde von der Laubenhaid, ich bin es euere Bowie, der Hero, remember, Heroes von David Bowie?... Ja ich bin es ...gut und wohl geht es mir!!! Ich grüsse euch alle aus meinem Urlaubsland Belgien. Ist jeden Tag Urlaub und ich finde es toll.
Mit mein Chef Bart machen wir täglich mehrere Spaziergänge, sehr oft gehen wir zum Polygon Wood, dort war neulich eine Gedenk-Veranstaltung von der Army, ich hatte keine Angst, na klar ich bin doch der Hero, alle Soldaten sind zu mir gekommen, zum Kuscheln, fand ich riesig. Warum alle Bobby riefen ist mir ein Rätsel, "ach so Bowie heisst du, aber du bist ein richtige Schatz"  Kuschel, Kuschel!!! 
Wir gehen auch gerne Mal zur Nordsee, dort ist ein Riesen-Teich, so was sieht man nur an der Nordsee, bahhh, soviel Wasser ohne Ende ... aber schwimmen ist dort schwierig, das Wasser ist manchmal wild und bewegt. Gib mir mal ein Teich in der Stadt oder Park, wenn keiner hin guckt, gehe ich gern Baden und Schwimmen, Stökchen holen :-).
Bei Oma ist nie langweilig, der Garten ist riesig, viel Platz zum Bewachen und Schützen vor Eindringlingen, ist eine grosse Aufgabe, besonders wenn die Nachbarkatzen vorbei kommen! Täglich gehe ich mit Oma zum Hühnerstall. Ich glaube die Hühner mögen mich nicht, eins hatte in mein Auge gestochen, weil ich etwas Futter stehlen wollte, blöd musste zum Tierarzt, ist schon wieder besser geworden.
Wir gehen auch Minimum 2x die Woche zum Hundeplatz. Ich war Klassenerster bei der ersten Prüfung. Also mir geht es bestens hier, was nicht bedeutet das ihr mir nicht fehlt. Wir kommen bald mal wieder, vielleicht zum Adventszeit schauen wir.
Heute sind wir in Trauer, mein bester Freund und Lehrmeister Rex aus Roth hat heute für immer die Augen geschlossen. Jetzt möchte ich Rex nochmals danken, Rex hat mich im Sommer gelehrt Treppen zu steigen, mitfahren im Bus, das Haus bewachen und vieles mir. Rex mein alter Freund, du warst ein guter Hund, ein Vorbild!!
Liebe Grüsse aus Flandern
Bowie und Bart

 

 

 

Amy-Athene von der Laubenhaid
(Besitzer: Viktoria Thurmaier, Johann Schepp,  Wurftag: 22.03.2016, HD-A1, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, BGH 1

    Amy hat eine eigene Homepage ...

     

Aska von der Laubenhaid
(Besitzerin: Birgit Roth, Wurftag 22.03.2016, HD-B1, ED-0)

    Prüfungen: ausgebildeter und geprüfter Schulhund, Therapiebegleithund

Liebe Laubenhaids,

es ist schon lange her, dass ich mich mal bei Euch gemeldet habe, aber es war einfach sehr viel los in meiner Familie und ich bin nicht dazu gekommen.
Aber jetzt läuft wieder alles ganz gut und da nehme ich die Gelegenheit doch gleich mal wahr. Zuerst, es geht mir gut und ich bin topfit! Und ich habe schon soooo viel gelernt.
Ich denke, ich schreibe mal meinen normalen Tagesablauf. Morgens stehe ich auf und nach einer Kuschelrunde, lässt mich mein Frauchen zuerst mal in den Garten. Da muss ich nachsehen, ob sich die Katzen vom Nachbarn nicht hinein verirrt haben. Wir haben ja auch zwei Katzen, die dürfen da sein. Aber die anderen nicht, wo kämen wir denn da hin.... Das haben die aber auch schon fast verstanden und sind nur noch selten da. Also ist es recht entspannt. Danach geht mein Frauchen mit mir die erste Gassirunde. Meistens fährt sie mich im Hundeanhänger mit dem Fahrrad bis aufs Feld. Da steige ich dann aus und wir gehen spazieren. Oft bekomme ich ein Spielzeug versteckt, das ich suchen darf, manchmal versteckt sich auch mein Frauchen, wenn sie denkt, dass ich nicht aufpasse. Ich bin aber immer blitzschnell wieder bei ihr, damit sie sich nicht verläuft. Dafür bekomme ich ganz viele Leckerchen, weil sie sich so freut. Auf dem Heimweg darf ich seit ein paar Tagen neben dem Rad laufen. Zuerst wollte ich dabei meinem Frauchen in die Füße knapsen. Das fand sie aber nicht so toll. Dann habe ich probiert ob ich vor das Rad oder hinter das Rad laufen kann. Aber auch das hat nicht geklappt und mein Frauchen hat mir gezeigt, dass ich genau neben dem Rad laufen soll. Dafür gab es dann auch viel Lob und Leckerchen - also mache ich es jetzt halt so wie sie möchte. Sie fährt leider immer ganz langsam, dabei könnte ich viel schneller rennen und ich würde auch gern viel länger neben dem Rad laufen. Aber mein Frauchen sagt, dass wir da noch ein bisschen warten müssen, weil das nicht gut für mich ist. Schade eigentlich.... Wenn wir wieder daheim sind, gibt es Futter. So schön satt und ein bisschen müde, schlafe ich gern eine Runde und erhole mich, denn Mittags gehen wir ja schon wieder raus. Das Gassi am Mittag ist nicht so lange, denn wir müssen dann bald zur Arbeit gehen. Dort darf ich die ganzen Senioren begrüßen. Ich passe auf, dass alle auf dem richtigen Platz sind. Ein paar Senioren geben mir dann auch Leckerchen, dafür dürfen sie mich auch streicheln. Ich habe gelernt, dass ich meinen Kopf auf das Knie legen darf und dann krieg ich die Backen gekrault. Die Senioren freuen sich ganz arg wenn ich das bei ihnen mache und mir gefällt das auch. Aber manchmal ist es auch anstrengend bei der Arbeit, z. B. weil es laut ist und einfach viele Leute hin und her laufen. Dann lege ich mich in meine Ecke auf mein Kissen und lass die mal machen....ich muss ja nicht immer vornedran sein. Nach der Arbeit gehen wir wieder Gassi . Das Gassi gefällt mir am besten, weil wir da oft einen meiner Kumpels treffen. Ich habe viele Hundekumpels, mit denen ich spielen und rennen kann. Das macht richtig Spaß und wenn es bei der Arbeit mal anstrengend war, dann tut mir das Toben besonders gut. Allerdings sagt mein Frauchen, dass ich ziemlich respektlos bei den erwachsenen Hunden bin....keine Ahnung was sie damit meint. Die anderen Hunde beschweren sich nur selten bei mir und dann weiß ich auch immer gleich, wie ich mich richtig zu verhalten habe. Also ist doch alles okay - oder?
Manchmal treffen wir auch andere Tiere, z.B. Ziegen, Schafe, Häschen, Schweine, Pferde, Esel usw. besonders dann, wenn wir auf dem Pferdehof sind. Da bin ich gern und da liegen auch immer so tolle Pferdeäpfel rum und die sind total lecker. Leider mag mein Frauchen nicht, dass ich die fresse ... aber wenn sie nicht hinschaut ... . manchmal gelingt es doch.
Auf den Hundeplatz gehen wir auch. Da aber jemand aus meiner Familie recht schlimm krank war, konnten wir eine Zeit lang nicht trainieren. Leider hat mein Frauchen ganz viel vergessen und wir sind nicht so recht voran gekommen. Aber jetzt klappt es wieder regelmäßig und mein Frauchen und ich sind zuversichtlich, dass wir hier bald große Fortschritte machen werden.
Das war mal so ein Einblick in meine Tage. Frauchen sagt, dass ich ein Schatz bin, der alle fröhlich macht und dass ich immer Quatsch im Kopf habe. Ich kann alles gebrauchen, was ich finde und ich spiele für mein Leben gern. Wenn wir raus gehen, dann bin ich wach und aktiv. Daheim gebe ich Ruhe. Naja, manchmal helfe ich auch bei der Bei den Senioren bin ich geduldig und einfühlsam und weil ich so toll bin, darf ich am Dienstag zum ersten Mal zu meiner zweiten Arbeit gehen. Wir gehen in eine Schule und ich zeige mit meinem Frauchen den Kindern dort, wie sie richtig mit Hunden umgehen, damit sie nicht gebissen werden. Dafür musste ich einen Wesenstest ablegen. Eigentlich geht das erst dann, wenn ich ein Jahr alt bin. Aber ich habe hierfür einen Vortest abgelegt und diesen gestern mit Bravour bestanden. Ich bin schon sehr gespannt auf die Kinder. Bisher fand ich Kinder immer toll. Es waren ein paar Mal auch welche bei den Senioren und das hat mir immer Spaß gemacht.
Liebe Laubenhaids, ihr seht, ich habe ganz schön viel zu tun - aber Frauchen passt auf, dass es nicht zu viel wird und beobachtet mich genau. Sie sorgt dafür, dass ich genug Ruhe und Schlaf bekomme und ich bin wirklich ein sehr ausgeglichener Hund.
Ich habe Euch mal ein paar Fotos rausgesucht. Da seht ihr mich bei meiner Arbeit mit den Senioren, wie ich helfe beim Altpapier, mit meinen Kumpels und mit ein paar von den anderen Tieren und vor dem Wohnmobil, als ich Wache gehalten habe und auf der Burg, die wir bei einer Wanderung erobert haben usw...
Ich glaube, ich habe es ganz gut getroffen und hoffe, dass es meinen Geschwistern in ihren Familien auch so gut gefällt.

Es grüßt Euch von Herzen
Eure Aska (Frau Rosa)

Zambucca von der Laubenhaid
(Besitzer: Alexander und Helga Findeisen, Wurftag 29.11.2014, HD-A2, ED-G/0, PRA-Frei (07.01.17))

    Prüfungen: BH
    Ausstellungsbewertung: Vorzüglich

Alle guten Dinge sind drei, sagt man.
Am 31.01.2015 zog Laubenhaider Nr. 3 bei uns ein.
Zambucca, genannt Zamy, bringt uns täglich zum Lachen.
Vom ersten Tag an war nichts mehr vor ihm sicher. Socken, Handtücher, Spültücher, Kinderschuhe und auch der Schrubber befanden sich nach kurzer Zeit in seinem Privatbesitz.
Seine beiden Airedalekumpel Ramses und Kalle staunten nicht schlecht, wenn er respektlos deren liebste „Spielies“ an ihnen vorbei trug. Nun ist er schon ein Jahr und immer noch auf der Jagd nach etwas für ihn Brauchbaren.
Kalle ist sein liebster Spielkamerad geworden. Wenn die beiden los legen, kann man nur noch in Deckung gehen. Doch nach einer Weile erscheint der Ramses, in seiner Ruhe gestört, beendet er mit tödlichen Blicken und einem drohenden Beller die wilde Jagd.
Auf dem Hundeplatz trainiert er fleißig für die Begleithundprüfung, wobei er nicht immer die gleiche Sprache wie Herrchen spricht. Die Wiesen und Felder im Kreis Pinneberg hat er auch schon erschnüffelt und zeigt sich beim Suchen sehr talentiert. Er ist zwar nicht besonders groß, hat aber einen tiefen Brustkorb, was ihm im Schutzdienst beim Verbellen zu Gute kommt.
Unser Zamy ist seinen Artgenossen gegenüber noch immer freundlich gesonnen und auch die Zweibeiner findet er zum „umwerfen“ nett.
Ein Prost auf unseren Zambucca, wir möchten ihn nicht mehr missen.

 

 

Zitrone von der Laubenhaid - genannt Peggy
(Besitzer: Familie Plankl, Wurftag 29.11.2014, HD-A2, ED-0)

    Prüfungen: BH, BGH 1

    Liebe Laubenhaider,
    den ersten Geburtstag unserer Peggy (ehemals Zitrone) nehmen wir als Anlass einen kleinen Steckbrief über sie zu schreiben.

    Peggy ist, wie alle Laubenhaider Hunde, eine bildschöne Airedalehündin. Obwohl noch nicht ganz ausgewachsen, erscheint sie uns schon jetzt sportlich-drahtig (Schulterhöhe 57 cm, 21 kg). Sie hat sehr viel "Persönlichkeit", der man nur mit Liebe und Konsequenz begegnen kann. Wir freuen uns, dass sie absolut friedfertig anderen Hunden gegenüber ist, egal ob Yorkshire Terrier, Briard oder Ridgeback.
    Menschen gegenüber dürfte sie ein wenig zurückhaltender sein - sie begrüßt zu gerne mit hochspringen, aber das mögen nicht alle Leute. Es wird mit zunehmendem Alter besser.

    Nicht nur Peggy muss lernen, vor allem mein Mann und ich sind gefordert unseren Hund besser zu "lesen" und damit manchem vorzubeugen. Peggy ist augenblicklich offensichtlich im Flegelalter und testet immer wieder, ob wir ihr nicht doch so machen Spaß durchgehen lassen. Peggy hat natürlich Jagdinstinkt, den sie gerne ausleben würde. Inzwischen können wir die Warnzeichen schon viel besser deuten und rechtzeitig einschreiten (sprich an die Leine nehmen). Hier haben uns die Tipps und Tricks der Familien Brandt und Ritthammer gut geholfen und natürlich die Hundeschule.
    Mit Peggy`s Grundgehorsam sind wir zufrieden. Wir können mit ihr unbesorgt ins Hotel, in Lokale, in große Einkaufscentren und auch belebte Innenstädte gehen.

    Wir sind so froh, dass wir Peggy haben - sie ist unser Sonnenschein!

    Liebe Grüße an alle Laubenhaider und die, die es noch werden wollen.
    Familie Plankl

 

Zoe von der Laubenhaid
(Besitzer: Birgit Hausmann, Wurftag 29.11.2014, HD-B1, ED-0)

    Hallo Frau Ritthammer,
    nicht mehr lang und Zoe wird schon 1 Jahr alt. Kaum zu glauben, dass die Zeit so schnell vergangen ist. Sie ist ein ganz toller Hund, so wie sie es von Anfang an schon war, und macht der ganzen Familie sehr viel Freude. An allem interessiert und zu begeistern und jedem Familienmitglied begegnet sie mit unglaublicher Freude und Anhänglichkeit. Beim Spazierengehen  im Wald wird sie mit Versteckspielen von etwaigen Wildspuren abgelenkt, an denen sie jetzt schon Interesse bekundet. Klappt auch sehr gut, da wir alle noch wichtiger für sie sind und sie uns immer im Auge behält. Sie zurückzurufen geht auch noch prima, denn es gibt immer noch ein Leckerchen. Vom Aussehen ist sie sehr schön, ihr Fell ist toll von der Farbe und richtig schön dicht und fest.
    Ihre Rute ist auch so schön wie am Anfang geblieben und Zoe wird oft von anderen Hundebesitzern bewundert, auch weil sie so schön mit anderen Hunden spielen kann. Das macht sie natürlich auch besonders gern auf der Hundewiese, wo man zeitweise auf ganze Rudel trifft, die alle friedlich miteinander auskommen und sich zusammen im Spiel austoben. Am Wochenende gibt’s die Familienwanderungen und so ist immer was los. Wenn die Ruhephasen da sind, dann liegt sie doch bei uns auf der Couch oder - wie jetzt - neben dem Computer, also immer in unserer Nähe. Dass sie so verschmust ist, gefällt jedem und man könnte manchmal meinen, dass sie eine Ähnlichkeit mit einer Katze hat. Mit unserer älteren Airedalehündin Elli macht sie ihre Spielchen und die muss sich mitunter ganz schön gegen sie durchsetzen, damit sie ihr nicht auf der Nase herumtanzt. Aber die Zwei sind unzertrennlich und wollen immer beisammensein. Dass die Ältere das Sagen hat, wird von Zoe auch voll akzeptiert und dass Elli auf sie aufpasst, wenn sie meint, sich etwas vom Tisch still und heimlich zu holen, funktioniert nicht. Elli bellt auf eine bestimmte Weise und man weiß, Zoe hat’s probiert. Es wird nie langweilig und wir freuen uns, dass sie ein so lustiger, freundlicher und sehr intelligenter schöner Hund ist, der überall beliebt ist. Wir wünschen natürlich, dass der nächste Wurf auch wieder so passend wird und auch allen Geschwistern von Zoe alles Gute und viel Spaß mit und in ihren Familien. Die Arbeit, das Engagement, die Zeit und die Mühe, die Sie liebe Frau Ritthammer in Ihre Welpen investiert haben, wissen wir zu schätzen, da wir das Resultat eines so gut geprägten Hundes namens Zoe haben.
    Danke und herzliche Grüße
    Zoe und Familie.

Yakari von der Laubenhaid
(Besitzer: Rita Meuschke, Wurftag 19.03.2014, HD-B1, ED-0)

    Prüfungen: BH, FPr1, FPr2, FPr3, FH 1, IPO 1

    Beschreibung: Yakari

    … der Indianer, ist der beste Freund – der mit Dir vom Fliegen träumt …. (Kinderfilm)

    Yakari  ist ein ausgesprochen freundlicher – überaus temperamentvoller, stets liebenswerter Hund. Er will überall der Erste sein und versucht,  das auch durch zu setzen. Er könnte den ganzen Tag über die Wiesen wirbeln. Kommt er dann zur Ruhe – ist er äußerst verschmust und versteht es, sich bei Mensch und Hund einzuschmeicheln. Ein absoluter  Schwiegermutter Typ.
    Trotz seines Temperamentes ist er sehr folgsam und hat, wie man so sagt, einen Ein- und Ausschalter.
    Bei der Arbeit auf dem Hundeplatz begreift er schnell und will auch alles zeigen. Trotz seines Temperamentes ist er nie nervös.
    In der Fährtenarbeit flott – aber hochkonzentriert, in der Unterordnung  bietet er immer eine Lösung an, zeigt, dass er bereit ist, das Gelernte zu tun. Im Schutzdienst führig und zur Verteidigung bereit.
    Yakari ist ein Allrounder. Er würde sich für viele Sportarten eignen.
    Mit Kumpel Vico versteht er sich von Anfang an. Beide sind ein Team und zu jeder Schandtat bereit.
    Mit einer ständig wedelnden Rute rockt er den Tag.
    Und was sagte schon Doris Day:  “Ein gut erzogener Hund wird nicht versuchen, etwas von Ihrem Mittagessen abzubekommen. Er wird Ihnen nur so große Schuldgefühle vermitteln, dass Sie Ihr Essen nicht genießen werden.“

    Eben der Schmeichler Yakari!

     

Yale von der Laubenhaid
(Besitzer: Sabine Jung, Wurftag 19.03.2014, HD-B1, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, IGP 3, FH 1, IFH 2
    2. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2018
    Teilnehmer Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2019
    4. Platz Klub-Fährten-Siegerprüfung 2018
    Teilnehmer Klub-Fährten-Siegerprüfung 2019
    KfT-Universalsieger 2018
    Zuchtzulassung KfT
    Ausstellungsbewertung: mehrfach Vorzüglich, Karawanken Sieger, Champion Slowenien, Champion Österreich, Deutscher Champion VDH, Internationaler Schönheitschampion

    Yale hat eine eigene Homepage! Bitte hier klicken ...

     

Yoda von der Laubenhaid
(Besitzer: Jutta Wohlleber, Wurftag 19.03.2014, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, FH 1, IFH 2, IGP 3,
    7. Platz Klub-Fährten-Siegerprüfung 2018
    Teilnehmer Klub-Fährten-Siegerprüfung 2019
    KfT-Zuchtzulassung
    Ausstellungsbewertung: Deutscher Champion VDH

    Infos zu Yoda finden Sie hier ....

 

Yogi von der Laubenhaid
(Besitzer: Almut und Karsten Erhardt, Wurftag 19.03.2014, HD-B1, ED-0)

    Prüfungen: BH

Hallo, ich bin Yogi
Wenn Frauchen und Herrchen gedacht haben, der Name wird Programm, dann müssen sie noch ein bisschen warten, im Moment bin ich eher ein Filou als ein weiser Yogameister. Das war aber schon zu erkennen als sie mich ausgesucht haben – ich habe meine Geschwister an Ohren und Schwanz gezogen und als letzter nach dem Spiel geschlafen.
So ist es auch heute noch: meine Energie ist unerschöpflich, ebenso mein Charme. „Das ist aber ein schöner Hund“ – hören wir oft, wenn wir unterwegs sind. Mit anderen Hunden vertrage ich mich in der Regel gut, am besten, wenn ich der Boss sein darf. Ich mag auch Pferden sehr gern, deshalb nimmt mich Frauchen manchmal mit zum Reiten, und 12 oder mehr Kilometer mit Frauchen durch den Thüringer Wald zu Rennen, wenn sie für den Rennsteiglauf trainiert, macht mir gar nichts aus. Schwimmen oder Mäuse unter dem Schnee jagen, mag ich auch gern. Aber mein liebstes Hobby ist ‚Kühe jagen‘. Eigentlich darf ich das nicht, sobald die Viecher in der Nähe sind, werde ich an die Leine genommen, aber manchmal sind sie nicht zu sehen, aber ich rieche sie schon, und dann bin ich nicht zu bremsen, erst wenn sie weit weg sind, kehre ich stolz wie Bolle zu Frauchen zurück.
Zu Hause habe ich meine Lieblingsplätze: in der Kudde Kiste übe ich schon mal Yoga und auf dem Sofa schmuse ich mit Herrchen oder Frauchen, manchmal übertreibe ich auch, dann will ich das halbe Sofa, die anderen beiden sollen sich dann die andere Hälfte teilen, doch das klappt noch nicht so richtig, da bin ich noch am Üben … Vormittags liege ich am liebsten am Herd wenn Herrchen kocht, ab und zu fällt was Leckeres runter, ich mag alles, was meine Menschen auch essen.
Samstags muss ich dann auch in die Schule, auf den Hundeplatz in Ilmenau. Inzwischen habe ich mit der Schutzdienstarbeit begonnen. Das macht richtig viel Spaß, aber ich steh noch am Anfang.
Ach ja, fast hätte ich es vergessen: In mir steckt noch der Wolf, alle drei bis vier Wochen wecke ich mitten in der Nacht meine Familie durch Wolfsgeheul. Zuerst dachten Herrchen und Frauchen, es ginge mir nicht gut, sie kamen in Sorge die Treppe runter. Aber ich schlief schon wieder ganz fest und hab sie nur angeblinzelt „lasst mich weiterschlafen …“

 

Yosie von der Laubenhaid - genannt Bretzel
(Besitzerin: Sabine Hinrichsen, Wurftag 19.03.2014, HD-B1, ED-0)

    Prüfungen: BH

    Ausstellungsbewertung:
    KfT-Jugendchampion

 

 

Xciting Blue Sky von der Laubenhaid
(Wurftag 14.06.2013, HD-A1, ED-0)

    Prüfungen: BH, FPr1, SPr1

Nachdem unsere Entscheidung für einen Airedale Terrier gefallen war machten wir uns auf den Weg, den X-Wurf von der Laubenhaid zu besuchen.
Unsere Vorstellungen waren ziemlich klar, wir wollten einen Rüden, der sowohl Arbeits- als auch Familienhund werden kann. Für alles Weitere waren wir offen. Hiltrud und Heike suchten uns  "den mit dem blauen Halsband" aus.
Herr Blau wurde dann zu Xciting Blue Sky.
Der Name entstand auf der Heimfahrt vom em Welpenbesuch an einem der an wunderschönen Tag mit strahlend blauem Himmel statt fand. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit dem X waren wir froh einen so tollen Namen für den Kleinen zu finden.
Unser Sky war von Anfang an überall dabei,  als Welpe sogar bei der Arbeit. Auf Familienausflügen lag er oft zum Ausruhen in der Trainingstasche oder im Bollerwagen. Heute ist er nach wie vor bei jedem Ausflug mit von der Partie und zeigt sich meist vorbildlich und erntet in zahlreichen Fällen die Bewunderung seines Umfelds. Nur Trainingstasche und Bollerwagen sind Ihm heute zu klein.
Eine besondere Freundschaft pflegt er zu unseren anderen Haustieren (Katzen + Chinchillas). Hier trennt er aber äußerst konsequent zwischen bekannten und unbekannte Tieren, fremden Tieren lässt er kaum eine Daseinsberechtigung und fremden Katzen schon gar nicht.
Sky arbeitet sowohl im Schutzhundesport als auch im Turnierhundesport und freut sich auch über jede Abwechslung aus anderen Arbeitsbereichen. Sowohl am Fahrrad als auch beim Joggen läuft er anständig mit. - ein Paradebeispiel des "Jack of all trades..."
Mit den meisten Hunden ist er verträglich auch wenn er mit seinem Temperament schon hin und wieder anecken kann...
Mit seinem Temperament, seiner Neugier, seiner Beharrlichkeit und seinem Witz vereint er wohl alle Tugenden des Terriers in sich.
Er ist aus unserer Familie absolut nicht mehr wegzudenken!
Vielen Dank an Hiltrud und Heike für diesen tollen Typ!
In diesem Sinne grüßen wir alle und insbesondere die laubenhaider Terrianer.

 

 

Xeo von der Laubenhaid
(Wurftag 14.06.2013, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

Xera von der Laubenhaid
(Besitzerin: Kathrin Thomßen, Baierbrunn bei München, Wurftag 14.06.2013, HD-B1, ED-0)

    Prüfungen: ausgebildeter und geprüfter Schulhund

    Xera von der Laubenhaid, genannt Mira ist am 14.06.2013 geboren worden und es gibt Momente in ihrem Leben, an dem bei uns der Satz fällt: "Jetzt macht sie wieder auf Charka."
    Dann bekommt sie den gleichen würdevollen und edlen Gesichtsausdruck und die Körperhaltung wie ihre Mutter.
    Mira ist eine lebenslustige, neugierige und verschmuste Hündin, die sich mit den meisten Hunden ( außer kleinen angriffslustigen Kläffern ), Pferden und Katzen, vorrangig mit ihrem Katzenkumpel Pamino gut versteht. Sie ist in allen Bereichen des Alltags absolut unproblematisch, sie kann allein bleiben, ohne etwas anzustellen, sie fährt auch lange Autostrecken, man kann sie überall mitnehmen, z.B. in Restaurants, ohne dass sie auffällt.
    Bei allen Freizeitaktivitäten ist sie dabei, ob radeln, wandern, rodeln, segeln sogar auf dem Sup ist sie schon gesehen worden...
    Seit November 2015 ist sie ein ausgebildeter Schulhund im Schulhundprojekt "Beißt der?" und hat mittlerweile um die 200 Kinder in verschiedenen Schulen Münchens unterrichtet, wie der richtige Umgang mit Hunden funktioniert.
    Dabei ist sie äußerst geduldig und sanft beim Trainieren mit den Kindern.
    Aus unserem Familienleben ist sie nicht mehr wegzudenken, sie bereichert uns täglich mit ihren Ideen.
    Vielen Dank für diesen wundervollen Hund.

     

 

Wajima Caillou von der Laubenhaid  (Rufnamen: Caillou, Budi, Bubu, Butzi)
(Besitzerin: Ursula Hüsler-Schnegg, Wurftag: 12.1.2013; 59,5cm und 24 kg schwer, HD B/B, ED 0/1 (Schweiz))

    Prüfungen: BH 3 (Schweiz), Agility 1, VPG 3, Mantrailing Level 1
    9. Platz Schweizer Meisterschaft der 5 Rassen BH3 2016
    1. Platz Schweizer Meisterschaft der 5 Rassen VPG 3 2017
    27. Platz Schweizer Meisterschaft aller Rassen 2016
    2. Platz Schweizer Meisterschaft aller Rassen VPG 3 2017

    Hier ein Video von Caillou ....

Als ich 7 Wochen alt war, kam mein jetziges Frauchen mich und meine Geschwister besuchen. Auf Anhieb war da etwas Besonderes zwischen uns und dies ist bis heute so geblieben! Ich bin ein feinfühliger Hund und verstehe Frauchen auch ganz oft ohne Worte. Sie hat mich vom ersten Tag an freundlich klar und sicher geführt was es mir einfach macht die Regeln zu befolgen. Naja, trotzdem müssen die Grenzen auch mal etwas ausgelotet werden... Trotzdem bin ich ein ganz gehorsamer Rüde! Ich liebe die beiden Kinder unserer Familie sehr und bin ganz sanft mit ihnen. Auch die vielen Besucherkinder mag ich und verteile grosszügig Küsschen, was nicht alle lieben und ich dann wiederum nicht verstehe... Meinen Hundekumpel Quedo muss ich unterwegs jeweils etwas ärgern und lautstark zum rennen animieren. Zu Hause leben wir harmonisch und spielen ganz ruhig miteinander. In letzter Zeit halte ich ihn beim fressen lautstark auf Abstand. Frauchen findet es ziemlich übertrieben, denn Quedo macht mir nichts streitig. Im Haus bin ich entspannt, nur ab und zu muss ich Frauchen mit nachlaufen, anstupsen und zwischen die Beine drängen, daran erinnern, dass es Zeit wäre etwas zu unternehmen. Vor allem wenn das letzte Mal schon 2 Stunden her ist!!! Und da wären wir bei meinem Lieblingsthema. Ich bin ein absolut arbeitsfreudiger Hund mit viel Trieb, aber keineswegs nervös! Ich bin immer voller Eifer dabei und will gefallen und ja nichts falsch machen. Wenn ich weiss, dass Frauchen eine Fährte gelegt hat, suche ich sicherheitshalber schon mal die ganze Wohnstube ab... Ein beliebtes Hobby von mir ist das Schwimmen, gerne auch bei jedem Wetter, aber wehe der Boden ist nass wenn ich abends nochmals mein Geschäft verrichten sollte..., da versuche ich mich jeweils ganz klein zu machen, dass mich Frauchen vielleicht übersieht, funktioniert leider nicht. Frauchen schwärmt überall in den höchsten Tönen von mir und findet ich sei der beste und schönste Airedale Terrier überhaupt! Nun ja, bei einem Thema sind wir uns dann noch nicht so einig. Der grosse Radius zueinander auf den Spaziergängen (was kann ich denn dafür, wenn die 2-Beiner soooo langsam sind???). Sie findet es auch nicht gut, dass ich im Wald so aufgeregt bin und mich manchmal richtig hektisch benehme. Dann muss ich an der Flexileine laufen, obschon ich doch, als wir letztens auf Rehe gestossen sind, 1a auf den Rückpfiff reagiert habe! Aber sie will halt auf Nummer sicher gehen, dass ich keine Dummheiten mache. Ich scanne auch immer ganz pflichtbewusst die Felder ab, damit ich ja keine Katze verpasse, denn wenn ich eine sehe, bleibe ich wie angewurzelt stehen, um dann auf Kommando bei Frauchen um den Boudin zu kämpfen! Ach ja und dann wären da noch unsere Meerschweinchen. Ich darf bei der Fütterung dabei sein, aber keine schnellen Bewegungen machen, da versteht Frauchen keinen Spass! Mit fremden Hunden verstehe ich mich gut und gehe gekonnt auf mein Gegenüber ein. Langsam finde ich die Hundemädchen interessant... Seit kurzer Zeit schlage ich im Haus an, wenn mir etwas verdächtig vorkommt. Ich werde in Zukunft mein Rudel wenn nötig verteidigen! Nun freue ich mich auf meine abwechslungsreiche Zukunft und  will meiner Familie noch viel Freude bereiten!

Ich grüsse alle herzlich!
Eurer Caillou

 

 

 

Wanja_dogphoto1Wanja-Wassily von der Laubenhaid
(geb. 12.01.2013, HDF-A/A, ED-0/1, PRA-Frei)

    Prüfungen: BH, FH1, IFH2, IGP 3, angekört (CH)
    12. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2019

    Beschreibung:

    That’s Wanja, MY Wanja:
    Time to be wild
    Time to be quiet

    Wanja-Wassily gen. Wanja hat sich zu einem überaus lernwiligen, arbeitsfreudigen und zuweilen sehr geduldigen Hund gemausert, auch wenn er zwischendurch in die ‚wilden alten Zeiten’ seiner Jugend zurück fällt.
    Das ist Wanja: Ausgesprochen angenehm im Umgang, vermag er neue Situationen rasch sehr gut einzuschätzen. Er ist ein Hund mit sehr gut ausgebildeten Sozialverhalten geworden und verträgt sich gut mit allen Artgenossen und sonstigen Tieren; er freut sich auf die täglichen Spaziergänge oder – fahrten mit dem Fahrrad im Naherholungsgebiet oder in den Bergen und braucht fast nie eine Leine.

    Auch das ist Wanja – voller Eifer bei der Arbeit – in allen drei Sparten begabt, kernig und schnell - und beim Spiel, ruhig zu Hause und überaus freundlich bei freundlichen Menschen.
    Neu lernt er auch noch Agility-Hooper und Longieren, kombiniert natürlich. Beide Sportarten kommen seiner Bewegungsfreude und seinem Tempo sowie seiner Fähigkeit, Körper- und gesprochene Sprache gleichzeitig umzusetzen, besonders entgegen.

    Er liebt seinen Sommerjob als Hofhund und ist dort ein sehr zuverlässiger Partner geworden, indem er zwar niemandem was tut, aber Alle anmeldet. Zudem ist er ortstreu ... ;-)

    Und auch das ist Wanja – ausgesprochen personenbezogen, führig und lernbegierig, abzurufen aus fast allen Situationen. Wanja möchte immer gefallen und ‚denkt mit’, fast immer....;-). Und Beides gelingt ihm – auch (fast) immer ..... Das Leben ohne ihn wäre ärmer.

     

Wendy von der Laubenhaid
(geb. 12.01.2013, HDF-B1, ED-0 )

    Prüfungen: BH, FPr1, FPr2, UPr1, IGP 2, IBGH 1, IBGH 2, IGP 3

    Wendy ist ein ganz spezielles kleines Mäusle. So überschwänglich, wie sie diejenigen liebt, die sie einmal in ihr Herz geschlossen hat, so sehr fürchten die sie, die Wendy als ihre Feinde betrachtet, denn sie hat auch einen ausgezeichnet ausgeprägten Schutztrieb. Vor Überfällen und Einbrechern sind wir jedenfalls so sicher wie noch nie. Sie zeigt sich freudig beim Hundesport und lernt sehr leicht. Sie verblüfft durch ihre vielen plötzlichen Einfälle und ist der witzigste, aber gleichzeitig auch der anspruchsvollste Airedale Terrier, den wir in über 40 Jahren Airedale Terrier Haltung hatten. Dabei ist sie sehr anhänglich geworden und es ist jeden Tag einfach schön und spannend, sie bei uns zu haben.

 

 

Wito-Werron von der Laubenhaid
(Besitzerin: Astrid Suss, geb. 12.01.2013, HDF-A1, ED-0 )

    Prüfungen: AD, BH, IPO 2

Hallo zusammen,
heute darf ich mich hier kurz vorstellen.
Mein Name ist Wito-Werron, von allen Wito (auch „Buwi“,„Brummbär“ und „Bubele“) genannt.
Ich bin ein temperamentvoller, jedoch ausgeglichener und sehr verschmuster Airedale-“Mann“ und liebe Kinder und mein Rudel über alles. Als ich vor über 1 Jahr von Rohr-Kottensdorf bei meiner neuen Familie in Neumarkt einzog, wurde ich dort schon sehnlichst erwartet. Ich lebe hier als Einzelhund und nutze alle damit verbundenen Vorzüge (könnt ihr euch sicherlich gut vorstellen) natürlich gründlichst aus:):).
Aber ich habe auch einige Aufgaben übernommen, die ich täglich gewissenhaft ausführe:
Den Garten halte ich bis jetzt katzenfrei - es hat sich wahrscheinlich schon rumgesprochen, dass ich sehr schnelle Beine habe und mit mir nicht zu spaßen ist ...
Alle Besucher werden lautstark angekündigt und freundlich nach „Airedaleart“ begrüßt :-).
Mithilfe beim Kochen - alles was vom Schneidebrett fällt, erwische ich!!! Und der Altpapierentsorgung - Herrchen freut sich immer ganz besonders, wenn ich alles für ihn so klein zerreiße ...
Wie ihr seht, habe ich sehr viele Arbeiten, so wird mir nie langweilig!
Außerdem gehe ich leidenschaftlich - so wie es sich für einen Laubenhaider gehört- mit meinem Frauchen regelmäßig auf dem Hundeplatz. Dabei muss ich mich vor meinen Vereinskollegen (Schäferhunde, Dobermänner...) keineswegs verstecken. Da zeige ich, was alles in mir steckt!!!
Mein Frauchen meint, dass ich in der UO schon fleißig arbeite und im Schutzdienst sehr triebig und schnell bin. Ich bemühe mich sehr, sodass sie stolz auf mich sein kann. In der Fährtenarbeit suche ich schon gut, muss aber noch ruhiger, konzentrierter arbeiten ...Was immer Sie auch damit meinen???
Mein Lieblingsplatz ist im Sommer auf der Terrasse, wo ich mir genüsslich die Sonne auf dem Bauch scheinen lasse. Im Winter liege ich am liebsten vor dem warmen Ofen. Wenn mein Frauchen außer Haus ist, gefällt mir das Sofa auch ganz gut ... Aber da werde ich immer verscheucht und geschimpft, warum bloß??? Ich mag’s eben gerne gemütlich!! Aber Sie können mir nie lange böse sein. Ich hab da schon meine Taktik – Ich setze meinen treuesten Blick auf und schmiege mich feste an. Und ich sage Euch, das funktioniert!!! Ich werde wieder geknutscht und gekrault (und ich brumm dazu ganz laut!).

So wir Ihr seht, geht’s mir einfach blendend. Bis bald.
Euer Wito

 

 

 

Wookiee Chewbacca von der Laubenhaid
(Besitzer: Heike und Uwe Ritthammer, Wurftag: 12.01.2013, HD-A2, ED-2)

    Prüfungen: BH, IGP 3, FH 1, IFH 2
    4. Platz Bundesausscheid IPO 2016
    2. Platz Bundesausscheid IPO 2017
    49. Platz VDH DM IPO 2016
    43. Platz VDH DM IPO 2017
    4. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2016
    6. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2017
    4. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2018
    6. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2019
    15. Platz Klub-Fährten-Siegerprüfung 2016
    14. Platz Klub-Fährten-Siegerprüfung 2017
    Teilnehmer Klub-Fährten-Siegerprüfung 2018

Hallo Ihr Lieben,
die Macht ist stark in mir :-) - meinen außergewöhnlichen Namen verdanke ich den zweibeinigen Männern in unserem Rudel, trotz Frauchens anfänglicher Sorge gleiche ich optisch aber nicht meinem Namensvetter aus der Star Wars Serie. Die dortigen Wookiees sind riesig mit zotteligem Fell und leben auf Bäumen .... da ziehe ich doch das heimische Sofa vor und mit 61 cm habe ich auch eine normale Größe erreicht .... Ich habe mich zu einem pfiffigen Kerl entwickelt und bin - ganz Airedale - immer gut drauf und für jeden Unfug zu haben! Um meinem Temperament gerecht zu werden, gehe ich mit Frauchen oft auf den Hundeplatz, dort kann ich meinen Charakterkopf sinnvoll beschäftigen: Mit meiner hübschen Nase suche ich - laut Frauchen - ganz ordentliche Fährten. Meine treuen Augen hefte ich in der Unterordnung auf mein Frauchen und laufe mit ihr begeistert “Fuß”. Meine Zähne benutze ich kompromisslos im Schutzdienst und mache Mama Zwiebel und Papa Tom alle Ehre. Und mit meinen Ohren höre ich meistens ganz brav auf das, was Frauchen sagt - nur ihre Worte “runter vom Küchentisch” kann ich einfach nicht richtig verstehen ... aber vielleicht gelobe ich ja irgendwann Besserung!
Bis dahin seid alle herzlich gegrüßt von Eurem Schelm Wookiee

 

 

 

Vevina von der Laubenhaid
(Besitzer: Manuela und Martin Henschke, Wurftag: 16.02.2012, HD-A2, ED-0)

Vevina, bedeutet "kleine Dame" und das ist bei ihr Programm. Sie ist eine hübsche Hündin, die durch ihre Ausstrahlung sämtliche Herzen für sich gewinnt. Zuhause diskutiert sie ab und an einmal aus, wer das Sagen hat, aber sie fügt sich dann auch und ist ein verschmuster Schatz, den alle hier genießen. Vor allem ihr Frauchen hat Vevina in ihr Herz geschlossen.
Mit unseren Kindern kommt Vevina prima aus und tobt auch gerne im Garten mit Carousso, ihrem Labrador-Retriever-Freund. Gemeinsam machen sie auch schon kleinere Touren am Fahrrad und sie benimmt sich dabei wohlerzogen. Eben doch eine kleine Dame.
In der Unterordnung ist Vevina aufmerksam dabei, alles zu lernen, was man als Sporthund so können muss.
Im Schutzdienst zeigt sie gerne, welches Temperament in ihr steckt ...
Auch beim Fährten ist sie hochmotiviert, was sie aber in ruhigem, konzentriertem Suchen zeigt.
Nach nun einem guten Jahr sind wir immer noch glücklich, gerade diese Hündin in unserem Familienrudel zu haben. Vevina ist eine Bereicherung für unser Leben!

 

 

     

Vico von der Laubenhaid
(Besitzer: Rita Meuschke, Wurftag: 16.02.2012, HD-A2, ED-0)

    Prüfungen: AD, BH, FH 1, IPO 3, Zuchtzulassung KfT
                           20. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2016
                           16. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2017
                           Teilnehmer Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2019

    Infos zu Vico finden Sie auch hier ...

    Meine lieben Welpeneltern!

    Hier spricht Vico. Wie Ihr wisst, bin ich ja vor einem Jahr bei Euch ausgezogen und wollte unbedingt die große Welt erobern. Das ist mir auch gelungen. Seither habe ich viele nette Leute kennengelernt, die sich um mich kümmern. Ich bin schon viele  tausend Kilometer im Auto gefahren  und habe von der Ostsee bis Bayern ganz viel erschnuppern können. Frauchen und Herrchen haben immer etwas Leckeres für mich – und ich bemühe mich – so gut wie es geht – das zu tun, was sie sagen. Dazu habe ich noch einen Kumpel Xanthos. Wir gehen viel spazieren und ich kann schon ordentlich an der Leine gehen. Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt – bemühe ich mich sehr. Ich bin übrigens der „Größere“ – auch wenn ich von allen nur der „Kleine“ genannt werde.  Oft gehen wir auch auf den Hundeplatz. Dort gibt es immer etwas Neues was ich lernen kann. Da mache ich immer ganz ordentlich mit. Die Beißwurst hat Frauchen immer dabei – da fliege ich gern durch die Luft.  Und dann gib es bei uns noch kleine Kinder. Auch die habe ich furchtbar gern.  Auf dem Grundstück wache ich ordentlich und sage immer, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Aber sonst – bin ich sehr friedlich und mag es, wenn ich ein paar streichelnde Hände erwische, mich anschmiegen kann, den Kopf bei meinen Leutchen in den Schoß legen kann oder eben nur so neben meinen Lieben liegen kann.

    Also Ihr seht – Ihr müsst Euch keine Sorgen um mich machen – es geht mir gut ………..tschüß Euer Vico

 

 

Vinja-Vivica von der Laubenhaid
(Besitzer: Hiltrud Brandt, Wurftag: 16.02.2012, HD-A2, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen:
    AD, BH, IBGH 1, FH 1, FH 2, IGP 3, SPr1, SPr3, Zuchtzulassung KfT, Deutscher Champion VDH,
    12. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2016
    20. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2017
    Teilnehmer Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2018
    10. Platz Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2019
    10. Platz Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung 2017
    9. Platz Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung 2018
    1. Platz Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung 2019

    Infos zu Vinja finden Sie hier ....

     

Voodoo Veith von der Laubenhaid
(Besitzer: Maritta Petrik, Wurftag: 16.02.2012, HD-B1, ED-0, PRA-Frei)

    Prüfungen: AD, BH, IPO 3
    16. Platz Bundesausscheid IPO 2016
    10. Platz Bundesausscheid IPO 2017
    Teilnehmer Klub-Leistungs-Siegerprüfung 2018

    Infos zu Veith finden Sie hier ...

     

Urex von der Laubenhaid
(Besitzer: Manfred Viktora, Wurftag: 07.01.2009, HD-A1, ED-Grenzfall)

    Prüfungen: BH, AD, IPO 3

    Hallo ihr Laubenhaider,
    es grüßt euch aus Hiesfeld Urex von der Laubenhaid, geboren am 07.01. 2009 in Nürnberg. Wenn ich so meine Schwestern betrachte, schon schnike Mädels, aber ich als Junge brauche mich nicht zu verstecken.
    Familienmäßig habe ich es gut angetroffen, neben Frauchen (Elka) und Herrchen (Manni) gibt es noch einen hier, Bardo von Cura, wenn man seine gelegentliche Brummerei in Kauf nimmt, ist er ganz in Ordnung.
    Ich und mein Herrchen ( Manni) betreiben eifrig Hundesport, mit allem drum und dran, große Klasse wir bleiben dabei. Für Juli ist Hundesport in Nürnberg angesagt, wir sind dabei. Präsent sind wir auch schon, auf Working Dog,..... da guckst Du! 

 

 

Uschi von der Laubenhaid
(Besitzer: René Müller, Heike Ritthammer, Wurftag: 07.01.2009, HD-A1, ED-1)

    Prüfungen: AD, BH, VPG 2, Zuchtzulassung KfT
    Ausstellung: Sehr Gut

Hallo Ihr, ich bin die Uschi von der Laubenhaid, in meinem oberbayrischen Zuhause auch genannt „Uaschl“. Als ich am 07.01.2009 das Licht der Welt erblickte, war ich von meinen Geschwistern die Kleinste und habe mich mächtig angestrengt, groß zu werden. Nun, nach fast zwei Jahren, bin ich zwar mit meinen 55 cm immer noch die Kleinste im Bunde, kann aber, wenn ich will zur größten Nervensäge werden! Und wie sagen meine Menschen immer so schön: „Gift gibt’s nur in kleinen Flaschen!“. Deshalb bin ich auch total hibbelig, kann nie still halten und brauche immer ganz viel Action.
Mit meinem Herrchen René übe ich mich fleißig im VPG-Sport. Nun, nach der bestandenen BH, wollen wir es schwer angreifen und hoffen mal, richtig gut zu werden. Ansonsten bin ich eine ganz liebe Maus, freundlich zu jedem, sowohl Hund als Mensch. Eigentlich wäre ich der perfekte „Schosshund“ geworden, würde ich nicht immer und überall rein beißen wollen.
Auf jeden Fall sagt mein Herrchen, dass er wahnsinnig stolz auf mich ist, habe ich ihn schließlich von der Rasse Deutscher Boxer auf den Airedale gebracht. Und wie heißt es so schön: Einmal ein Airedale, immer ein Airedale …

 

 

 

 

 

Utopia von der Laubenhaid
(Besitzer: Mary Buschbaum, Wurftag: 07.01.2009, HD-A1, ED-0)

    Prüfungen: BH, IPO 3, VPG 3, IPO 3, FH 2, PSP, PFH, StPr1, StPr2, UPr3, SPr3
                           Teilnehmer LAP VPG 2012 (LG-Sieger)
                           Teilnehmer SGSV Kreismeisterschaft IPO KG 5 2015 (1. Platz)
                           Teilnehmer Landesmeisterschaft SGSV Thüringen IPO 2015
                           18. Platz KLSP 2013
                           13. Platz KLSP 2014
                           18. Platz KLSP 2015
                           25. Platz KLSP 2016

Utopia ist - mit jetzt einem Jahr - eine sehr arbeitsfreudige Hündin mit ausgeprägtem Spiel- und Beutetrieb! Sie besitzt eine sehr gute Nasenveranlagung, super Sprungkraft und altersentsprechendes Wehrverhalten, wobei sie ohne Beutereize schon sehr gute und sichere Aggressionsbereiche zeigt, in denen sie sich auch wohl fühlt!
Utopia ist umweltsicher und wesensfest! Die Hündin wird im VPG-Sport ausgebildet und im Polizeidienst als Schutzhund, Spezialhund und Fährtenhund geführt.